Anzeige

Neu: Festival der Straßenmusiker

So wird bezahlt. Foto: oh
„Buskers Braunschweig“ – jetzt anmelden. Von Ingeborg Obi-Preuß, 19.03.2016. Braunschweig. „Busker Braunschweig“: Mit einem neuen Format betritt der Verein Kulturzelt die Braunschweiger Bühne: am 11. und 12. Juni startet das erste Straßenmusikfestival der Stadt.
„25 Gruppen und Künstler haben wir bereits im Programm“, erzählt Beate Wiedemann vom Verein Kulturzelt, „vor allem Musiker, die international auf Straßenfesten unterwegs sind. Jetzt wünschen wir uns noch die lokalen Akteure.“ Alle seien angesprochen, sich kurzfristig zu bewerben.

Gespielt wird beim „Buskers Braunschweig“ an rund 15 Plätzen in der Innenstadt, ohne Bühne, ohne Verstärker. „Der direkte Kontakt zum Publikum ist das Herz und der Reiz der Straßenmusik“, erzählt Beate Wiedemann, Vorstandsmitglied bei Kulturzeltverein.

„Durch die vielen Kontakte über unsere Veranstaltungen ‘Kultur im Zelt’ und das ’Schlossspektakel’ haben wir so viele Straßenkünstler kennengelernt, dass wir denken: Es ist Zeit in Braunschweig ein solches Festival zu etablieren“, spricht Wiedemann von der Planung, das „Buskers“ zu einem festen Braunschweiger Event zu machen. „In so vielen Städten weltweit gehört das einfach dazu“, erzählt sie begeistert, „ich bin mir ziemlich sicher, dass die Braunschweiger das Fest lieben werden.“

Kaum war die Idee geboren, war die Bewerbungsliste der Künstler schon lang. Gut 25 Musiker und Gruppen hat das Team um Beate Wiedemann bereits ausgesucht, jetzt möchten sie lokalen Künstlern Mut machen, dabei zu sein.
„Wir freuen uns über jede Bewerbung, über jede Kunstform“, sagt Wiedemann, „wir haben zum Beispiel einen eigenen Platz vorgesehen, auf dem sich die Musikschulen präsentieren können.“ Zur Bewerbung ein Video schicken an: Kulturzelt Braunschweig, Frankfurter Straße 3a, 38122 Braunschweig.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.