Anzeige

nB-Talentschuppen:Klasse statt Masse

Jury hat sich zusammengefunden.

Von Marion Korth, 22.02.2012

Der nB-Talentschuppen füllt sich: Noch mehr Bandbewerbungen, die Jury findet sich zusammen, die Sichtung läuft auf vollen Touren. Für den ersten Konzerttermin am Donnerstag (1. März) steht das Programm.

Außerhalb der Konkurrenz werden die Nightcreatures dem ersten Abend bei Radio Ferner in der Neuen Straße ihren musikalischen Stempel aufdrücken und in ihrem komplett eigenen Stil mit Coverversionen an die großen Bands und Hits der 1980er Jahre erinnern. Unter den Nachwuchsbands hat zudem die Gruppe Kroner ihren Auftritt. Deutscher Pop-Rock, von der ersten Note bis zum letzten Wort des Textes selbst gestrickt, ist das Markenzeichen dieser noch jungen Gruppe, die – wie viele andere – im nB-Talentschuppen ihre Chance erhalten sollen.
Der nB-Talentschuppen bietet nicht nur jungen Talenten eine Bühne, sondern führt auch „alte“ Bekannte wieder zusammen. Deshalb freuen wir uns, die ehemalige nB-Mitarbeiterin Daniela Grubert, die als Musicaldarstellerin Karriere gemacht hat, für die Jury gewonnen zu haben.
Bekannt ist sie den Braunschweigern aus Stücken wie „Eintracht, Eintracht“, der Braunschweiger Weihnachtsgeschichte und als Mitglied der Blauhaus-Band. Profimusiker Markus Rudlof, der auch als Gitarrenlehrer in der Musikschule Fit in Music unterrichtet, wird ebenfalls ein genaues Ohr auf die Bands haben, die sich bei Radio Ferner vorstellen werden. Als fleißiger Konzertgänger mit einem Faible für Musik außerhalb des Mainstreams wird nB-Mitarbeiter André Pause die Jury mit seinem Urteil aufmischen, die nB-Redaktion wird außerdem von Redakteurin Marion Korth vertreten.
Die Band, die am Ende der kleinen Konzertreihe am meisten überzeugt, wird bei der Radio Ferner Funkausstellung im Oktober auf einer großen Bühne spielen. Unterstützung kommt aber noch von anderer Seite: „Wir finden es toll, dass mit dieser Veranstaltung den regionalen Musikern ein neues Forum für ihr Schaffen geboten wird, und das Leben in unserer Stadt dadurch bunter und lebenswerter wird“, sagt Peter Brenner, Leiter der Braunschweiger Musikschule Fit in Music, der für jede Veranstaltung einen Gutschein über einen Monat kostenlosen Musikeinzelunterricht in einem Fach nach Wahl zur Verfügung stellt, der unter den Musiker verlost wird.
• Karten für das Auftaktkonzert am 1. März ab 19 Uhr sind ausschließlich an der Abendkasse für sechs Euro erhältlich.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.