Anzeige

Mit viel Herzblut und Promille: Das Universum Filmtheater zeigt Axel Ranischs Improvisations-Tragikomödie „Alki Alki“ in einer einmaligen Vorstellung

Wann? 13.03.2017 19:00 Uhr

Wo? Universum Filmtheater, Neue Straße 8, 38100 Braunschweig DE
(Foto: Missing Films)
Braunschweig: Universum Filmtheater |

Eine flotte Improvisations-Dramödie über die älteste Männerfreundschaft der Welt. Das Universum zeigt den Film in Kooperation mit Slow Food Braunschweiger Land.

Tobias und Flasche sind Freunde fürs Leben. Seit ihrer Jugend sind die Beiden keinen Tag von einander getrennt gewesen. Tobias steht in der Blüte seines Lebens, hat Frau und Kinder. Er trägt Verantwortung. Und trotzdem scheint er nicht erwachsen zu werden. Mit seinem Kumpel Flasche rockt er die Diskotheken und feiert mit jungen Menschen, deren Vater er sein könnte. Die Beiden trinken Nächte lang Alkohol und liegen tagsüber verkatert im Bett.

Doch die unbeschwerte Leichtigkeit des jugendlichen Seins ist längst verflogen. Tobias gerät zunehmend mit seiner Frau Anika, seinen drei Kindern und seinem Kompagnon Thomas, mit dem er ein Architekturbüro gegründet hat, in Streit. Stück für Stück merkt Tobias, dass ihm die Freundschaft zu Flasche nicht mehr gut tut und das es nun an der Zeit ist, sich zu trennen und eigene Wege zu gehen. Doch als Tobias auf diese Erkenntnis kommt, ist es lange schon zu spät. Tobias kann Flasche nicht loswerden…

„Alki Alki“ ist als Gemeinschafts- und Herzensprojekt von Regisseur Axel Ranisch und den beiden Hauptdarstellern, Heiko Pinkowski und Peter Trabner, entstanden. Sie haben nicht nur das Drehbuch zusammen geschrieben, sondern die Geschichte mit viel Improvisationstalent und Energie zum Leben erweckt. So ist ein Film voller Situationskomik entstanden, der sich nicht ein einziges Mal in billigen Pointen verliert. Die Musik zum Film stammt von Schauspieler Robert Gwisdek alias Käptn Peng und die Tentakel von Delphi.

„Ranischs neuer Film ist ehrlich, schonungslos und doch auch immer wieder verträumt absurd. Großartiges deutsches Kino.“ (FBW – Prädikat: Besonders Wertvoll)

Das Universum Filmtheater zeigt den Film in einer einmaligen Sondervorstellung in Kooperation mit Slow Food Braunschweiger Land. Der Eintritt beträgt 8,50€ (ermäßigt 7,50€) - Karten sind an der Kinokasse oder online unter www.universum-filmtheater.de/programm-tickets-reservierung erhältlich.

Webseite: http://alkialki.de
„Alki Alki”
Regie: Axel Ranisch, D 2015, 102 Min., ab 12 J., mit Heiko Pinkowski, Peter Trabner, Iris Berben u.a.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.