Anzeige

Mit FiBS zum Lichtparcours

Sommerferienprogramm der Jugendförderung bietet Rundgänge und Aktion – Neues Heftformat.

09.06.2010

Braunschweig (leu). Größer, bunter, übersichtlicher: Das Ferienprogramm der Jugendförderung, kurz FiBS, kommt in diesem Jahr in neuem Gewand daher. Der traditionelle Kalender wurde noch einmal überarbeitet und „kinderfreundlicher“ gestaltet.

„FiBS fällt dadurch nicht nur mehr ins Auge, sondern hält auch Cola- und Teeflecken stand“, sagt Jugenddezernent Ulrich Markurth lächelnd.
Neu sind auch einige der rund 1000 Angebote, die die Kinder und Jugendlichen zwischen dem
24. Juni und 4. August erwarten. Eigens zum Lichtparcours 2010 haben die Künstler Tonia Wiatrowski, Malte Bartsch, Eve Reiners, Julia Dick und Christina Kramer spannende Aktionen entwickelt. Gemeinsam mit ihnen und den Eltern können Kinder einen Teil des Lichtparcours entdecken und selber kreativ werden – so unter anderem durch den Bau einer wandernden und leuchtenden Stadt. „Die großen Themen in diesem Jahr sollen auch für Kinder und Jugendliche zugänglich werden“, beschreibt Andreas Zimpel von der Abteilung Jugendförderung der Stadt das Ziel.
Die Kosten für die Lichtparcoursaktion liegen bei vier Euro für Tagesangebote und bei 50 Euro für Wochenaktionen.
Wieder dabei, wenn auch leicht im Preis angehoben, ist das FiBS-Ferien Camp „2stromland“. Das Gelände am Karl-Hintze-Weg öffnet am 28. Juni und bietet neben Kreativangeboten auch einen Springparcours sowie ein Baumhaus mit Klettermöglichkeiten. „Die große Nachfrage nach dem Zweistromland spiegelt einen Trend wieder: Gerade voll berufstätige Eltern wünschen heute eine Ganztagsbetreuung mit einer sinnvollen pädagogischen Betreuung“, so Markurth. Braunschweiger Kinder zahlen in diesem Jahr 39 Euro für das ganztägige Wochenangebot inklusive Mittag
essen.
Darüber hinaus gibt es Tagesfahrten zu Freizeitparks- und Technikmuseen sowie Führungen durch Braunschweiger Firmen und Institute. Markurth: „Gerade für Vereine ist das Ferienprogramm der Jugendförderung eine gute Gelegenheit, sich darzustellen und die Teilnehmer einmal in ihre Angebote hineinschnuppern zu lassen.“
Der Kartenvorverkauf für die städtischen Veranstaltungen hat begonnen. Karten gibt es im Fachbereich Kinder, Jugend und Familie, Eiermarkt 4-5 zu den üblichen Öffnungszeiten. Ausführliche Informationen zum Programm stehen auch im Internet unter www.braunschweig/fibs.de.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.