Anzeige

Marien"stift"kinderchor – Ein schöner Beginn

Der erst im Oktober 2013 neu gegründete Kinderchor „Marienstift“ geht nach bestem Anfangserfolg optimistisch in das neue Jahr. Die von der diplomierten Chorleiterin Agnes Kauer dort angewandte „Kodály“-Methode der musikalischen Früherziehung mit der Solmisation war so erfolgreich, dass nun bereits eine Aufteilung der Kinder in zwei Gruppen erfolgen muss. So werden ab Januar die Kinder im Alter von vier bis sechs Jahren von 16:00 Uhr bis 16:30 Uhr das Singen üben und die Solmisation lernen. Die älteren Kinder beginnen wie bisher um 16:45 Uhr, Ende um 17:45 Uhr. Die Singstunden finden immer montags in der Theodor-Fliedner-Kirche des Marienstiftes statt. Solmisation ist eine bereits im Mittelalter erfolgreich begonnene Methode, in der den Tönen jeweils ein Name zugeordnet ist und so die Kinder danach sehr schnell Lieder vom Blatt absingen können. Durch den Tonsilben zugeordnete Handzeichen singen sie dann sogar schon zweistimmig. Auch Bewegung, Tanz, Kinderspiele und Rhythmus-instrumente sind in den Unterricht integriert. Interessierte Eltern und auch Großeltern können gern mit Ihren Kindern/Enkeln zu einem Probennachmittag kommen, dabeibleiben, alles miterleben und auch selbst mitgestalten.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.