Anzeige

Lichterglanz und Mandelduft

Braunschweiger Weihnachtsmarkt lockt mit 133 Marktständen –Preise blieben stabil

Von André Pause, 25.11.2009

Braunschweig. Von heute an erstrahlen Dom, Burg und Platz der Deutschen Einheit in stimmungsvollem Lichterglanz. Beim diesjährigen Weihnachtsmarkt laden 133 Marktstände die Besucher mit einem Mix aus Altbekanntem und Neuem ein.

„Der Weihnachtsmarkt lebt davon, dass er sich hier und da verändert, von neuen Akzenten. trotzdem wird es natürlich viel Bewährtes für die Besucher geben“, sagt Gerold Leppa, Geschäftsführer der Braunschweig Stadtmarketing GmbH.
Zum ersten Mal findet eine Weihnachtsmarkt-Lotterie statt, deren Erlös direkt an die Wohlfahrtsverbände in Braunschweig weitergeleitet wird. 13 000 Euro sollen auf diese Weise für den guten Zweck zusammenkommen. Verkauft werden insgesamt 40 000 Lose zu jeweils einem Euro, wobei jedes achte Los gewinnt.
Aber auch wer nicht zu den Glücklichen gehört und einen der vielen Preise, unter anderem ein VW Polo und Karten für Eintracht Braunschweig mit nach Hause nehmen kann, kommt auf einem der schönsten Weihnachtsmärkte Deutschlands auf seine Kosten. Neben Marktständen mit kunstvollen Handwerksarbeiten sowie regionalen und weihnachtlichen Spezialitäten lockt ein umfangreiches, festliches Unterhaltungsprogramm mit Musik und Theater. Kinder erwarten Bastelnachmittage und Märchenstunden im Landesmuseum sowie ein nostalgisches Riesenrad.
Zwar wurden die Standgebühren in diesem Jahr erhöht, doch was Glühwein, Bratwurst und Co. betrifft, verspricht Stefan Franz, Vorsitzender des Schaustellerverbandes Braunschweig: „Die Preise bleiben stabil.“

Service

Der Weihnachtsmarkt ist montags bis sonnabends 10 bis
21 Uhr, sonn- und feiertags 11 bis 21 Uhr geöffnet. Am 24. und 25. Dezember herrscht Marktruhe. Das Programm steht unter www.braunschweig.de/weihnachtsmarkt.
Für Händler ändern sich in den Fußgängerzonen Papenstieg, Domplatz, Platz der Deutschen Einheit und Ruhfäutchenplatz/Burgplatz die Lieferzeiten auf täglich
0 bis 10 Uhr. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit auf der Münzstraße beträgt zehn Kilometer/Stunde; sie ist nur noch für den Anliegerverkehr, Taxen und Busse frei.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.