Anzeige

Letztes Battle in Braunschweig

Die besten Breakdancer der Welt treffen sich am 24. Oktober wieder in Braunschweig – leider zum letzten Mal. Foto: Lil Shao

Beste Breakdancer der Welt nehmen Abschied – Battle-of-the-Year-Finale am 24. Oktober.

Von Martina Jurk
Braunschweig, 10.10.2015. Die schlechte Nachricht kommt diesmal zuerst: Das Battle of the Year (Boty), das Finale der inoffiziellen Breakdance-Weltmeisterschaft, findet in diesem Jahr letztmalig in Braunschweig statt.

In einer kurzen Pressemitteilung bedankt sich das Veranstaltungsteam der Six-Step GmbH aus Hannover bei der Stadt Braunschweig, allen Sponsoren, ganz speziell dem Unternehmen New Yorker, Partnern und Unterstützern, die das Battle of the Year seit 2001 zu dem gemacht hätten, was es heute sei: eine der größten Hip-Hop-Veranstaltungen weltweit und darüber hinaus eine interkulturelle Plattform für junge Menschen aus der ganzen Welt.
Allerdings könne und wolle das Team zum jetzigen Zeitpunkt noch keine weiteren Angaben zu dem Thema machen. Nach dem Finale werde es Informationen geben.

Neun Jahre lang (bis 2009) fand das Boty-Finale in Braunschweig statt. Dann scheiterte der Austragungsort an der zu geringen finanziellen Förderung. Die Veranstalter Thomas Hergenröther und Mario Roth wägten verschiedene Optionen ab: aufhören oder die Orte wechseln, „um einer gewissen Routine zu entfliehen“, begründete Mario Roth die damalige Entscheidung. Die Wirtschaftlichkeit der Veranstaltung war bei allen Überlegungen die Messlatte. Nach einem dreijährigen Intermezzo im französischen Montpellier kehrten die Breakdancer 2013 dann doch wieder nach Braunschweig zurück. New Yorker und VW-Hallen-Chef Stephan Lemke hatten sich dafür starkgemacht. Und nun scheint es so, als ob das Battle of the Year für immer Abschied nimmt.

Umso mehr dürften alle Boty-fans den Tagen vom 22. bis 24. Oktober entgegenfiebern, denn dann dreht sich in Braunschweig alles ums Thema Breakdance: spannende Battles, Tanztheater-Shows und das große Finale mit mehr als 15 Gruppen aus aller Welt. Der Startschuss in die Festival-Woche fällt am 22. Oktober im Lessingtheater in Wolfenbüttel mit dem Tanztheaterabend. Namhafte Ensembles wie die Predatorz aus Russland, The Ruggeds und Lloyd´s Company (beide aus den Niederlanden) und der deutsche Solokünstler Flockey werden ihre eindrucksvollen Stücke aufführen.

Actionreich wird es am 23. Oktober. Das 1vs1-Battle in den Schlossarkaden bringt 16 der besten Einzeltänzer auf die Bühne, die im direkten K.-o.-System gegeneinander antreten. Danach geht es weiter zur Boty-warm-up- Party. Hier präsentiert das internationale B-Girl-Battle dem Publikum Toptänzerinnen aus zehn Ländern, die in Zweierteams um den Titel der Frauen kämpfen. Das Funk-Style-Battle widmet sich schließlich den Stilen Popping und Locking.
Das Highlight der Woche steht dann am Samstag (24. Oktober, Volkswagenhalle,
Beginn 18.30 Uhr, Einlass ab 16.30 Uhr) mit dem Finale bevor. Aus über zwanzig Qualifikationen kommen die Finalisten zusammen, die ihre waghalsigen Shows performen werden und um die Breakdance-Krone kämpfen. Mit dabei sind unter anderen professionelle Crews aus Brasilien, Deutschland, Israel, Japan, Nigeria und Südkorea. Heiß erwartet wird auch der Special Showcase des Abends: Badnewz MP presents Evolution ist eine deutsche Tanzformation mit international bekannten Größen wie Ben, Flockey, Ukay, Lil Amok und vielen mehr. Ein absoluter Geheimtipp. Erwartet werden wieder mehr als 8000 Zuschauer.
Karten: über den Boty-Shop unter www.boty-shop.de und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.