Anzeige

„Lasst uns lustig integrieren“

Eine ungewöhnliche Mathematik-Vorlesung: TU-Studenten sangen die Hauptsatzkantate.

Von Martina Jurk, 14.07.2013

Braunschweig. Studenten der Elektrotechnik der TU beendeten ihr Sommersemester auf außergewöhnliche Weise. Am Ende einer Mathematikvorlesung führten sie die „Hauptsatzkantate“ auf. Zu beweisen war: Mathematik ist Musik.

„Substituieren, partiell integrieren. Alles geht uns elegant jetzt von der Hand, alles ist mit einem Mal jetzt voll trivial“, sang der studentische Laienchor am Ende den Refrain. Die Studenten und Gäste im Hörsaal PK 11.3 im Haus der Wissenschaft forderten lautstark eine Zugabe und mussten „zur Strafe“ selbst mit einstimmen.
Der Initiator dieses ungewöhnlichen Mathematik-Projekts ist Professor Thomas Sonar. Zum fünften Mal wurde die Kantate an der TU erfolgreich aufgeführt. „Als Mathematiker hat man auch Unsinn im Kopf“, scherzte Sonar zu Beginn der Vorlesungsstunde. Er stellte in Kurzform den „Hauptdarsteller“, den Hauptsatz der Differential- und Integralrechnung mit seinem Beweis und den Anwendungen vor. Den zuhörenden Gästen schwanden die Sinne. „Beeindruckend“, raunte es von den Rängen. „Wenn man die Entdeckung dieses mathematischen Satzes mit anderen Entdeckungen vergleicht, dann ist sie die Erfindung des Rades und des Feuers gleichzeitig“, so Sonar. Die Ersten, die sowohl den Zusammenhang von Integral (Flächenberechnung)- und Differenzial (Tangentenberechnung)rechnung als auch dessen fundamentale Bedeutung erkannten, seien unabhängig voneinander Isaac Newton in England und Gottfried Wilhelm Leibniz in Hannover 1684 gewesen.
Im Jahr 1984 wurde der Hauptsatz von dem Mathematiker Friedrich Wille vertont. Zu Beginn des Wintersemesters hatte Thomas Sonar die Studenten aufgefordert, einen Laienchor zu bilden, um die Hauptsatzkantate zu singen.
16 Studenten präsentierten das Ergebnis der eigenständig organisierten Proben und Vorbereitungen. „Quod erat demonstrandum“ – was zu beweisen war.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.