Anzeige

Kunst – mit Füßen getreten

Liebenswerte Kunst gewaltsam zu Fall gebracht. Foto: oh

Zwei der liebenswerten lebensgroßen Figuren wurden mit grober Gewalt zerstört.

Von Marion Korth, 04.05.2014.

Braunschweig. So war es gedacht: Kaum hatten sich Christel Lechners lebensgroße Kunstfiguren zur Polonaise vor dem Schloss aufgereiht, stellten sich Menschen dazwischen, lachten, ließen sich fotografieren. Kunst zum Anfassen. Jetzt wurden die ersten beiden Figuren mutwillig zerstört.

„Wir sind völlig schockiert“, sagt Sabine Fabig, die das Ausstellungsprojekt für die Galerie Jaeschke begleitet. Kurator ist Galerist Olaf Jaeschke, Veranstalter der Verein Happy Rizzi House. Dessen Vorsitzender Helmut Reise hat für den Verein eine Belohnung von 1000 Euro ausgesetzt für Hinweise auf die mutmaßlichen Täter. „Damit haben wir überhaupt nicht gerechnet, wir sind ein bisschen erschreckt“, sagt Reise. Die Figuren wurden regelrecht zerstört, mit Kraft und Gewalt umgetreten.
Der „Galeriebesucher“ vor dem Laden von Jaeschke ist in der Nacht zum 1. Mai zerstört worden, entdeckt wurde der Schaden morgens um 9 Uhr. Eine weitere Figur fiel am 2. Mai in der Zeit von 3 bis 4.53 Uhr. „Es ist traurig, dass schöne Dinge so zerstört werden“, sagt Wolfgang Klages, Pressesprecher der Polizei. Vandalismus in solcher Form sei extrem selten, eher bekommt eine Skulptur über Nacht mal eine rote Nase gesprüht, werde aber nicht gleich umgetreten. Für die Täter hat Klages nur eine Bezeichnung: „Schwachköpfe.“ Vermutlich sei ordentlich Alkohol mit im Spiel.
Die Initiatoren der Freiluftausstellung, die erst am 7. Mai offiziell eröffnet werden wird, geben nicht klein bei. „Wir versuchen, die Figuren zu retten und notdürftig zu restaurieren“, sagt Helmut Reise. Das Kunstwerk als solches ist schließlich auch nur mit allen Figuren komplett. Ein Abbruch des Projekts kommt nicht infrage, trotz des materiellen Schadens: „Wenn es Konflikte gibt, und wir uns zurückziehen, dann haben wir verloren.“ Kunst finde sonst nur in geschlossenen Räumen statt, genau dies habe man durchbrechen wollen, sagt Reise. Die Künstlerin selbst habe sehr gefasst und ruhig reagiert.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.