Anzeige

Kult: „Jazz auf der Oker“ feierte runden Geburtstag – und viele feierten mit

Unglaublich: Seit 30 Jahren sorgen die Saragota Seven mit ihrem Sound aus Swing, Jazz und Dixieland für Stimmung bei Jazz auf der Oker. Seit zwei Jahren findet das Open-air-Spektakel am Steigenberger Hotel statt – und weil es durch die Bäume links und rechte der Oker nicht überall gute Sicht auf die Band gibt, spielte sie extra noch einmal für die Gäste am anderen Ufer. Fotos: Thomas Ammerpohl
30 Jahre wurde das Open-Air-Event mit den Saratoga Seven alt – Grüße von Oberbürgermeister Ulrich Markurth. Von Birgit Leute, 05.08.2015. Braunschweig. Die Spuren des jüngsten Sturms waren pünktlich beseitigt worden, die Sonne strahlte, Gäste und Band waren in ausgelassener Stimmung: Die Zutaten zum 30. „Jazz auf der Oker“ passten – wie immer.

Zum runden Geburtstag des Jazz-Open-Airs von nB und den Saratoga Seven war auch Oberbürgermeister Ulrich Markurth gekommen. Gemeinsam mit Joost Smeulders, Direktor des Steigenberger Hotels, und Ingeborg Obi-Preuß, nB-Redaktionsleiterin, begrüßte er die zahlreichen Gäste, die die Terrasse des Hotels und das gegenüberliegende Okerufer schon Stunden vor Konzertbeginn bevölkerten. „Was hat diese Veranstaltung nicht schon alles erlebt: Regen, Wind, Hitze, und dann vor zwei Jahren auch noch die unfreiwillige ’Vertreibung‘ aus dem Café Okerterrassen, das seine Türen für immer schloss“, erinnerte Markurth an drei bewegte Jahrzehnte. Umso beeindruckender sei es deshalb, dass die Fans der Band und dem Open-Air immer die Treue gehalten haben.

Auch in diesem Jahr sangen die Gäste textsicher Hits wie „Mackie Messer“, „Wochenend und Sonnenschein“ oder „Ain‘t she sweet“ mit. Insgesamt drei Stunden spielten die Saratoga Seven Oldtime Jazz. In der Pause gingen die Musiker dann wie immer zu ihren Gästen und sammelten Geld für einen guten Zweck. In diesem Jahr unterstützte das Jazz-Open-Air ein Projekt gegen Kinderarmut, das vom ehemaligen Propst Armin Kraft koordiniert wird. Außerdem kommt ein Teil der Spenden den Flüchtlingskindern in der Landesaufnahmebehörde zugute, die dringend Freizeitangebote brauchen.
Rund 5800 Euro kamen an dem Tag zusammen: ein tolles Ergebnis. Wir sagen Danke und freuen uns schon auf den 31. Okerjazz im nächsten Jahr.
1
1
1
1
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.