Anzeige

Kreative Mitmachaktionen "mehr < weniger" für bewussteren Konsum und mehr: tolle Projekte in einer Kampagne!

Eine der Gruppen, die bei der Kampagne mitmachen: http://tt-bs.de/selbstverstaendnis/
Gefunden auf der Seite der Stadt Braunschweig, hier in Auszügen: 

Braunschweig, 23. März 2018 Stadt Braunschweig

"...Wir arbeiten zusammen mit aktiven Bürgerinnen und Bürgern, die ihr Wissen und ihren Einsatz aus vollster Überzeugung und in der Regel nach Feierabend einbringen, dafür gebührt ihnen viel Lob und Anerkennung.

Nicht nur die Sonne, sondern auch der Wind wird im Projekt nutzbar gemacht. Vom 14. bis 18. Mai wird eine funktionsfähige Selfmade-Windenergieanlage gebaut.

Passend zur sonnigeren Jahreszeit enthält die Kampagne ein Gärtnerprojekt: das BS|Hochbeet. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erfahren unter professioneller Anleitung, wie ein Hochbeet zu bestellen und zu pflegen ist. Besonderes Extra: Die ersten 30 Anmeldungen erhalten ein Hochbeet inklusive Errichtung kostenlos für zu Hause. Die einzige Bedingung: Es muss so aufgestellt sein, dass auch Nachbarn und Passanten es sehen können. Das Ziel: urbanes Gärtnern bekannter machen.

Die Kampagne bietet außerdem 50 kostenlose „Konsumgespräche“ an. Von ausgewiesenen Expertinnen und Experten wird gezeigt, wie ein kleinerer ökologischer Fußabdruck im Alltag gelingen kann und warum ein entrümpelter Keller glücklich und zufrieden macht.

Ebenfalls Teil des Umweltbildungsangebotes sind die „Klimagärten“, die spannende Events und Umweltbildung im Stadtgarten Bebelhof miteinander vereinen. Ob eine KlimaGarten-Challenge oder ein KlimaKrimi-Dinner – interessierte Gruppen können sich auf ein vielfältiges Angebot freuen.

Müllreduzierung ist ebenfalls ein topaktuelles Thema. Ein Zero-Waste-Workshop zeigt, wie es geht.

Wer sich bereits Gedanken um eine nachhaltigere Lebensführung macht und Gleichgesinnte sucht, wird sicherlich in den „Ideenschmieden“ fündig. Zehn Personen aus einer Nachbarschaft erhalten die Möglichkeit, in einem eintägigen Workshop konkrete Projektideen für ihr direktes Umfeld zu erarbeiten. Dies geschieht mittels Design-Thinking-Methode. Besonderer Bonus: Die Stadt Braunschweig fördert jede Ideenschmiede mit 1.000 Euro.

Wer sich gerne an der frischen Luft bewegt, ist eingeladen zur ökologischen Fußabdruck-Fahrradtour am 1. September. Erradelt wird der ökologische Fußabdruck eines Duschgels – von der Herstellung, über die Entsorgung bis hin zum Mikroplastik im Braunschweiger Abwasser. Im Anschluss können sich Interessierte für einen Selfmade-Duschgel-Workshop anmelden.

Auch für Fußgängerinnen und Fußgänger gibt es ein Angebot: „Flashback“ heißt eine Fantasiereise durch die Braunschweiger Innenstadt. Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind Menschen aus dem Jahre 2061 …

Wer basteln möchte, ist beim Upcycling-Workshop richtig. Pünktlich zur Sommersaison werden Gartenmöbel aus geretteten Baustoffen gebaut – nachmachen ausdrücklich erwünscht!

Ganzheitlich wird es in der Permakulturreihe. In drei Workshops erfahren die Teilnehmenden alles über ein Prinzip, welches beispielhaft für eine zukünftige Entwicklung sein könnte – nicht nur in der Landwirtschaft, sondern auch für Menschen...".

Und hier stehen die Daten, Ort der jeweiligen Veranstaltung: http://www.braunschweig.de/leben/umwelt_naturschut...

Zur Anmeldung und zu mehr Infos, geht es hier lang:

http://www.braunschweig.de/politik_verwaltung/nach...




.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.