Anzeige

Kleinstes Theater ist wieder mobil

Stephan Roth, Verkaufsleiter des Voets Nutzfahrzeuge Zentrums (l.), und Thomas Hirche, Theaterdirektor des Kult, vor dem neuen Transporter. Foto: Birgit Leute

Thomas Hirche und sein Kult erhielten VW-Transporter vom Voets Nutzfahrzeugzentrum.

Von Birgit Leute, 24.05.2017.

Braunschweig. Thomas Hirche und sein Kult-Theater werden ab sofort überall in der Stadt zu sehen sein – riesengroß und mit dem unverwechselbaren Zylinder auf einen VW T6 gedruckt. Der Transporter ist ein Geschenk des Voets Nutzfahrzeugzentrums, das damit dem kleinsten Theater der Stadt unter die Arme greifen möchte. „Wir waren von der Idee begeistert: Nicht nur weil damit ein unabhängiges Theater unterstützt wird, sondern weil Kult & Kult – nämlich der VW-Bulli, Vorläufer des T6, und das Theater mit dem gleichen Namen – hervorragend zusammenpassen“, ist Verkaufsleiter Stephan Roth überzeugt.

Für Thomas Hirche war es fast so etwas wie Rettung in letzter Minute: Sein 27 Jahre alter Transporter war völlig durchgerostet, „da hätte ich fast mit den Füßen mitlaufen können“, sagt der Theaterdirektor lachend. Nun ist er froh, eine neuen fahrbaren Untersatz zu haben, mit er unter anderem Requisiten transportieren kann.

Gegründet wurde das Kult übrigens 2012 am Hagenmarkt. Mittlerweile hat es sich fest im Schimmelhof an der Hamburger Straße etabliert, verfügt über
70 Plätze und hat sich einen Namen mit Kabarett, Comedy, Chanson und Pantomime gemacht.

„Das alles geht aber nur mit viel persönlichem Engagement“, so Hirche.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.