Anzeige

Kleinkunst aus allen Bereichen

Mehr als 70 Künstler waren am Wochenende beim Schloss-Spektakel zu erleben – Veranstaltung aufgrund des Unwetters am Sonntagabend abgebrochen

Von André Pause, 05.07.2015.

Braunschweig. "Schatten" war das wohl am häufigsten gehörte Wort zum Auftakt des diesjährigen Schloss-Spektakels am Samstagnachmittag, und die Plätze unter den Bäumen im Bürgerpark am Schloss Richmond die mit Abstand beliebtesten.

So richtig zu beneiden waren bei der vorherrschenden Gluthitze weder die Besucher noch die Künstler des größten Kleinkunstfestivals der Region.

Mehr als 70 Jongleure, Artisten, Comedians, Pantomimen und Straßentheaterer agierten am Wochenende auf den insgesamt 20 Bühnen und Spielflächen zwischen Kennelbad und Wolfenbütteler Straße. Neun Spielzeiten im Halbstundentakt sorgten dafür, dass jeder Besucher nach Lust und Neigung sein ganz persönliches Programm zusammenstellen und ablaufen konnten. Auch Kinder kamen auf ihre Kosten – bis das Unwetter am Sonntagabend über die Veranstaltung hereinbrach. Bäume stürzten ein, Stände wurden verwüstet und die Zuschauer mussten ins Schloss Richmond evakuiert werden.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.