Anzeige

„Klasse! Wir singen“

Rund 36 000 Schulkinder aus der Region beteiligen sich in Braunschweig am Liederfest

Von André Pause, 13.06.2015.

Braunschweig. So eine volle VW-Halle möchte erst einmal in den Griff bekommen werden. Das gilt in besonderem Maße, wenn rund ein Drittel der Besetzung aufgeregte Schulkinder aus den Klassen eins bis sieben sind. Deshalb stellt Gerd-Peter Münden, Kantor am Braunschweiger Dom, Initiator des Projekts „Klasse! Wir singen“ und Moderator des Liederfestes, auch gleich zu Beginn eine Art Bedingungskatalog vor, der bis hin zum Toilettengang alles regelt. Das mutet ein wenig streng an, aber ein bisschen Disziplin muss wohl sein.

Durch das Vorspiel dauert es am Freitagabend, bis das erste Lied angestimmt wird: "Klasse! Wir singen" – der Song zum Projekt. Umso schneller aber zeigt sich: Die Kinder auf der riesigen Chorbühne sind gut drauf, geben ihr Bestes. Ob "Morning has broken", "Alle Vögel sind schon da", "Hab 'ne Tante aus Marokko", "Kein schöner Land" oder "Bruder Jakob", das vielsprachig präsentiert wird – alles klingt, unterstützt durch eine versierte Band, wie es klingen soll. Sehr zur Freude der stolzen Verwandten im frenetisch applaudierenden Publikum.

Zwischendurch gibt es kleine Lockerungsübungen. Zu "Ich wollt' ich wär' ein Huhn" bewegen sich die Jungen und die Mädchen abwechselnd auf und ab, und "Nach dieser Erde" wird im Kanon vorgetragen: Erst singen die Kinder, dann steigen die Frauen im Saal und schließlich die anwesenden Männer ein. Emotionaler Höhepunkt des Chorkonzerts ist das Abendlied "Der Mond ist aufgegangen", das komplett, also mit allen sieben Strophen gesungen wird.

Ziel des Projekts "Klasse! Wir singen" ist es, die natürliche Lust am Singen bei den Kindern zu fördern, fernab von Castingshows und Leistungsdruck. Bis Montagabend werden 36 000 Schulkinder aus der ganzen Region im Rahmen von zehn Konzerten in der VW-Halle gesungen haben. Weitere Infos: wwwklasse-wir-singen.de .
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.