Anzeige

Kino Global: Dokumentation „Landraub“ im Universum Filmtheater

Wann? 02.11.2015 19:00 Uhr

Wo? Universum Filmtheater, Neue Straße 8, 38100 Braunschweig DE
Braunschweig: Universum Filmtheater |

Ein Film über die globale Jagd nach Ackerland. Zu Gast im Kino: Referent Roman Herre als Vertreter der Menschenrechtsorganisation FIAN


Ackerland wird immer wertvoller und seltener. Jedes Jahr gehen etwa 12 Millionen Hektar Agrarfläche durch Versiegelung verloren. Nach der Finanzkrise 2008 hat das globale Finanzkapital die Äcker der Welt als Geschäftsfeld entdeckt. Mit dem Landraub wollen die Reichsten der Welt sich Zugriff auf die wichtigste Ressource dieser Welt sichern. Statt Bauern bestimmen dann Profitinteressen über die Böden. Wenn wir den Raubzug nicht verhindern, werden unsere Lebensgrundlagen zerstört.

Der Film portraitiert die Investoren und ihre Opfer. Ihr Selbstbild könnte unterschiedlicher nicht sein. Die einen sprechen von gesundem Wirtschaften, Sicherung der Nahrungsversorgung und Wohlstand für alle. Die anderen erzählen von Vertreibung, Versklavung und vom Verlust der wirtschaftlichen Grundlagen. „Landraub“ erzählt in großen Bildern von den Folgen.

Zur anschließenden Diskussionsrunde ist Referent Roman Herre von der Menschenrechts-organisation FIAN im Kino zu Gast.

Gemeinsam mit ATTAC Braunschweig zeigt das Universum Filmtheater bis Dezember regelmäßig alle 14 Tage entwicklungspolitische Filme aus Ländern im Süden dieser Welt. Im Anschluss werden die Filme mit einem Fachreferenten diskutiert.

Kino Global ist eine bundesweite Filminitiative, die von der Organisation Engagement Global GmbH – Service für Entwicklungsinitiativen ins Leben gerufen wurde und zunächst in jeweils einem Ort pro Bundesland stattfindet. Sie wird vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) bezuschusst.

Webseite: http://www.landraub.com/
„Landraub“
A/D 2014, 95 Min., o.A.
Regie: Kurt Langbein


Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.