Anzeige

Kandiertes im Klostergarten

Koch zaubert in Riddagshausen außergewöhnliche Menüs – Führungen beginnen Sonntag

Von Birte Probst

Braunschweig. Wind und Regen machen Ursula Homann und Burkhard Bohne so gar nichts aus. Für Sonntag hoffen die Kulturpaten allerdings auf strahlenden Sonnenschein – dann beginnen wieder Führungen durch den Klostergarten.

Ein letzter Blick in den Himmel, und Ursula Homann nickt optimistisch. „Vergangenes Jahr hatten wir bei den Führungen und Veranstaltungen ein wahnsinniges Glück mit dem Wetter.“
Drücken wir die Daumen, dass es auch am Sonntag (4. Mai) so wird. Dann beginnen um 15 Uhr die Führungen im Klostergarten, erstmals mit dem Kulturpatencafé. „Wir verkaufen Kaffee und Kuchen aus den Riddagshäuser Küchen“, bringt es Ursula Homann auf den Punkt. Sie ist eine von 14 Kulturpaten, die sich einmal in der Woche ehrenamtlich um die Kräuter und das Gemüse im Klostergarten kümmern.
Zum Pressetermin hat sie ein Körbchen mit selbst gemachten Schätzen mitgebracht. Darunter Bärlauchsalz und einige Fläschchen mit Pfefferminz-Likör. Bei Führungen und besonderen Veranstaltungen bauen die Kulturpaten ihre Stände auf und verkaufen die selbst verarbeiteten Köstlichkeiten. „Die Erlöse wandern ausschließlich in den Erhalt und Ausbau des Gartens“, sagt Burkhard Bohne, Kulturpate und technischer Leiter des Arzneipflanzengartens der TU. So konnte vergangenes Jahr eine neue Info-Tafel aufgestellt werden.
Für die Veranstaltungen dieses Jahr haben sich die Organisatoren viele Leckerbissen ausgedacht: So zaubert Ex-Chef-Koch vom Mövenpick Urs Müller am 6. Juni Lachsforelle im Heu, frittierte Salbeiblätter und kandierte Holunderblüten. Am 14. September wird eine Ausstellung eröffnet zum Thema „Klosterheilkunde“, darunter mit Informationen zu den Heilpflanzen Salbei, Ringelblume, Kümmel und Koriander. Am 5. Oktober gibt’s den Erntedankmarkt – natürlich mit der saisonalen Frucht, dem Kürbis.
Wenn jetzt noch das Wetter mitspielt, sind alle Mitwirkenden zufrieden – fast. „Wir suchen neue Kulturpaten“, sagt Ursula Homann. Die Ehrenamtlichen treffen sich immer donnerstags um 16 Uhr und pflegen die Beete im Klostergarten. Informationen unter der Nummer 37 25 12.

SERVICE:
• Führungen durch den Klostergarten mit Kulturpatencafé am 4. Mai, 1. Juni, 6. Juli, 3. August, 7. September und 5. Oktober, jeweils um 15 Uhr.
• Sonstige Veranstaltungen am 6. Juni um 21 Uhr mit Urs Müllers Kochkünsten bei Fackelschein, am 14. September um 10 Uhr mit der Ausstellung „Klosterheilkunde“ und am 5. Oktober um 11 Uhr mit einem Erntedankmarkt.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.