Anzeige

Juveniler Charme genügt da völlig

AnnenMayKantereit und Von Wegen Lisbeth verzücken das junge Braunschweiger Publikum

Von André Pause, 13.05.2016

Braunschweig. Ein bisschen baff über ihren derzeitigen Erfolg scheinen AnnenMayKantereit zu sein. Braunschweig ist der drittletzte Termin der Kölner Band auf ihrer Tour zum ersten Major-Album „Alles nix Konkretes“. Wie viele Venues im Rest der Republik war auch die Stadthalle frühzeitig ausverkauft. Grundsätzlich sei es aber schon ein komisches Gefühl, plaudert Sänger Henning May nach den ersten Songs „Nichts Nichts“ und „Es geht mir gut“, dass die Texte, welche vor nicht allzu langer Zeit noch im Zustand relativer Unbekanntheit verfasst worden seien, nun von Schnauzbart tragenden Herren auf Tour Wort für Wort mitgesungen werden.

Tja, so ist das nun mal: Die Melange aus überbetonter Authentizität, juvenilem Charme und eher mäßigem Textniveau trifft den Zeitgeist, und rucki-zucki ist die Hütte voll. Vor allem – nein, nicht Schnauzer tragende Herren – sondern die Damenwelt zwischen 18 und 25 liegt Christopher Annen, Henning May, Severin Kantereit und Malte Huck zu Füßen; einer Band, die außer der markant tiefen Stimme ihres Sängers wenig zu bieten hat, was origineller ist als ein Expedit-Regal von Ikea. Das Vorprogramm an diesem Abend bestreiten die Berliner Von Wegen Lisbeth. Ach, ja ...
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.