Anzeige

Investitionen als Bekenntnis zur Region

Im Malersaal: Neujahrsempfang von Mövenpick, Braunschweiger Zeitung, Wolters und neue Braunschweiger

Von Ingeborg Obi-Preuß
und Marion Korth, 17.01.2010


Braunschweig. Mit dem Bekenntnis zur Region und zum gedruckten Wort begrüßte Harald Wahls, Geschäftsführer des Braunschweiger Zeitungsverlages, die Gäste zum Neujahrsempfang.

„Wir investieren mehr als 30 Millionen Euro in eine neue Druckerei“, sagte Wahls zu den rund 500 Menschen im Malersaal, „wir glauben an Papier.“
Daneben aber reagiere der Braunschweiger Zeitungsverlag auf die Zeichen der Zeit, „digitale Medien werden eine größere Rolle spielen, Internet, Fernsehen und Hörfunk noch stärker zu unserem Geschäftsbereich gehören.“ Allerdings würden journalistisch hochwertige Angebote auch im Netz bezahlt werden müssen. „Glaubwürdigkeit und Unabhängigkeit sind die Grundlagen guten Journalismus“, bekräftigte Wahls und warnte vor stärkerem Einfluss der Politik. „Viele von Ihnen haben mich offen und freundlich aufgenommen“, dankte Wahls, der im August vergangenen Jahres die Geschäftsführung übernommen hat.
„Erfahrung ist nicht das, was einem zustößt. Erfahrung ist, was du aus dem machst, was dir zustößt“, zitierte Wahls den Schriftsteller Aldous Huxley und sprach von besonderen Aufgaben durch die Wirtschafts- und Finanzkrise, aber auch von einer besonderen Verantwortung speziell gegenüber der Jugend. „Bildungsförderung“, nannte er als Stichwort.
Mit seinen Investitionen gebe der Braunschweiger Zeitungsverlag ein deutliches Zeichen zum Standort Braunschweig, betonte Wahls, auch die Stärkung der Regionsbildung werde ein wichtiger Schritt in die Zukunft sein.
Zum Schluss bat der Geschäftsführer noch um Geld: „Und bitte geben Sie reichlich“, sagte er lachend. Der Erlös geht in diesem Jahr an die Stiftung für das Staatstheater Braunschweig.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.