Anzeige

„Here we go!“– Bingo am Start

Viel Premierenapplaus für den neuen Tanzchoreografen am Staatstheater und seine Kompagnie.

Von Ingeborg Obi-Preuß, 03.11.2010.


Braunschweig. „Here we go!“ – die neue Tanzkompagnie am Start. Rasant, akrobatisch, mitreißend.

„Bingo?“, fragt Jan Pusch mit seiner ersten Premiere im Kleinen Haus und trifft damit auf jeden Fall genau den Nerv der Zuschauer. Donnernder Applaus nach einer Stunde Action pur. Der Chefchoreograf hat seine Crew zu Höchstleistungen motiviert, unerhörtes Tempo und artistische Figuren lassen die Gäste fast ein wenig atemlos hinterherschauen.
Gut, dass morgen (4. November) um 19. 30 Uhr gleich noch eine zweite Bingo-Premiere auf dem Spielplan steht – jeweils acht Tänzer sind abwechselnd im Einsatz – denn hier gibt es so viel zu schauen, zu hören, zu erleben, da lohnt sich ein zweiter Besuch allemal. Jan Pusch erzählt von Herausforderungen, Schicksalsschlägen, Unfällen, vom Leben pur – und von den unterschiedlichen Antworten der Menschen darauf. Versuche von Planung und Beeinflussung; Vorbereitungen und Schutzmechanismen entwickeln sich auf der Bühne, um im nächsten Moment durchkreuzt oder zerstört zu werden.
Ein temporeicher Wettlauf um vermeintliche Sicherheit läuft da ab, eine explosive Mischung aus Tanz, Kampf, Sprache, Pantomime und Musik. Faszinierend, wie genau die Tänzer es schaffen, die jeweilige Stimmung auszudrücken. Gesten, Blicke, Zeichen in Feinabstimmung. Und in perfekter Symmetrie. Und doch hat jedes Ensemblemitglied eine ganz eigene Ausstrahlung – und Jan Pusch lässt sie passgenau zur Geltung kommen. Kluge Personenführung, eindrucksvolle Musik (von Beat Halberschmidt) – der perfekte Start. Bingo!
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.