Anzeige

Hahn: Wild und figürlich

Die bildhafte Rückkehr des zeitgenössischen Künstlers und Filmfans

Von Sebastian Walther

Braunschweig. Einem Ehepaar aus der Region Wolfsburg/Braunschweig ist die derzeitige Friedemann Hahn-Ausstellung im Städtischen Museum zu verdanken.

„Wenn Sie uns noch nicht kennen“, Elisabeth Bönsch senkt im verschwörerischen Ton ihre Stimme, „wundern Sie sich nicht. Wir sind ein wenig seltsam und reden ständig über Kunst.“
In der Tat, das Ehepaar Bönsch dürfte zu den emsigsten Sammlern der Region zählen. Seit 2006 sind ihre über vier Jahrzehnte zusammengetragenen Schätze an das Städtische Museum angeschlossen, auch aus Platzmangel, den mehr als 20 Gemälde und 400 Grafiken allein von Friedemann Hahn befinden sich darunter. „Wie der erste beladene LKW unser Haus verlassen hat, da haben wir uns schon gewundert, wo wir all die Werke bei uns untergebracht hatten.“
Die noch bis zum 20. September laufende Ausstellung, der Eintritt ist frei, ist seit 1981 die erste größere Werkschau des mittlerweile in Mainz an der Akademie für Bildende Künste lehrenden Hahns. 1976 weilte er für einen Arbeitsaufenthalt in Wolfsburg, in jener Zeit – Dr. Hans-Joachim Bönsch war Vorsitzender des dortigen Kulturvereins – fand die Begeisterung des Ehepaars für den bekennenden Filmfan ihren Ursprung. „Bei aller Wildheit, er ist immer ein figurativer Maler geblieben“, schätzt Elisabeth Bönsch an Hahn besonders.
Marilyn Monroe, Humphrey Bogart, Kirk Douglas, Clark Gable, Marlene Dietrich – Hahns Faszination für die Leinwandhelden der Vergangenheit fand in den 70er Jahren in großen, farbintensiven Gemälden seinen Ausdruck. Zahlreiche davon zieren auf zwei Stockwerken die Wände des Museums. Dazwischen hängen graphische Arbeiten und Holzschnitte.
In London, Paris, Warschau, Italien oder Irland hat Hahn bereits ausgestellt, „eine lange Freundschaft“, so die Hahns, führt mit seinen Werken nun wieder in die Region.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.