Anzeige

Großer Opernstoff Open Air

Oper „Turandot“ im August zwei Wochen auf dem Burgplatz – Vorverkauf startet am 5. März. Von André Pause, 02.03.2011
Braunschweig. Zum neunten Mal wird der Braunschweiger Burgplatz in diesem Sommer zur Theaterbühne.
In einer offenen Arena unter freiem Himmel gibt es Giacomo Puccinis Oper „Turandot“ zu erleben. Das Staatsorchester Braunschweig musiziert unter der Leitung von Generalmusikdirektor Alexander Joel. „Wir freuen uns sehr, dass wir im Sommer wieder einen großen Opernstoff im Zentrum der Stadt präsentieren können. Es ist das bislang wohl außergewöhnlichste Format an dieser Stelle“, sagte Staatstheater-Generalintendant Joachim Klement bei der Pressekonferenz am Dienstag.
Mit der diesjährigen „Turandot“-Inszenierung stellt sich ein neues künstlerisches Team in Braunschweig vor. Regie führt Robert Lehmeier, die Bühne gestaltet Tom Musch, und Ingeborg Bernerth entwirft die Kostüme.
Der Premiere folgen Aufführungen über drei Wochen hinweg und zwei Konzerte: Am 24. August wird um 19.30 Uhr Beethovens „Neunte Sinfonie“ in hochkarätiger Besetzung mit Morenike Fadayomi, Kor-Jan Dusseljee, Julia Rutigliano und Selçuk Hakan Tirasoglu auf dem Burgplatz erklingen. Außerdem wirkt der Braunschweiger Domchor mit. Auch dieses Konzert wird vom Staatsorchester Braunschweig begleitet und von Generalmusikdirektor Alexander Joel dirigiert. Eine Schülervorstellung mit Ausschnitten aus Puccinis Oper „Turandot“ steht am 25. August um 11 Uhr auf dem Programm.
Der allgemeinen Kartenvorverkauf für die Veranstaltungen beginnt am 5. März. Abonnenten des Staatstheaters können bereits ab dem 3. März Karten erwerben. Die Tickets sind an allen bekannten Vorverkaufsstellen und beim Besucherservice des Staatstheaters erhältlich. Telefonisch ist der Kartenversand-Service unter 1 23 45 67 zu erreichen.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.