Anzeige

Ganz lockere Sache für die Besucher

James Shearman dirigiert das Filmkonzert „It“. Foto: A. Pause

Filmkonzert „Henry V“ in der Stadthalle eröffnet das Filmfestival – „It“ in den Schlossarkaden.

Von André Pause, 21.10.2016.

Braunschweig. Sage und schreibe fünf Filmkonzert-Angebote hält das Filmfestival Braunschweig für seine Besucher in diesem Jahr bereit. Zwei davon laufen im Rahmen der inzwischen 15. Kooperation mit dem Staatsorchester Braunschweig.

Aus Anlass des Shakespeare-Jahres eröffnet das Festival am 7. November (20 Uhr) in der Stadthalle mit „Henry V“ aus dem Jahr 1944 in der Regie von Laurence Olivier mit der Musik von William Walton. Das Dirigat der Auftaktveranstaltung übernimmt beinahe schon traditionell Helmut Imig. In die Jetztzeit passt das Hauptfilmkonzert auch noch aus einem anderen Grund: „Nachdem wir nun den Brexit haben, fand ich es spannend, dass wir ausgerechnet auf diesen Film gekommen sind. Die Musik ist eine üppig-spätromantische, sehr patriotische. Und bildhaft geht es hier wie heute um das Überleben Großbritanniens“, sagt Orchesterdirektor Martin Weller.

Eine bewusste Verbindungslinie zum zweiten Konzertfilm existiert indes nicht. Das Stummfilmkonzert „It – Das gewisse Etwas“ ist der dem diesjährigen Ehrengast Patrick Doyle gewidmeten Reihe zugeordnet. Im Film angelt sich eine charmante Verkäuferin mit viel „It“ einen charmanten Kaufhauserben. Passenderweise – Stichwort Kommerz – wird diese Veranstaltung in den Schlossarkaden aufgeführt (10. November, 21 Uhr). Doyle hat die Musik zum Silent Movie von 1927 eigens für ein 40-köpfiges Streichorchester mit Klavier, Celesta und Harfe komponiert. Sein langjähriger musikalischer Partner James Shearman wird das Konzert in den Schlossarkaden dirigieren. Mit dem Staatsorchester wird er davor exakt viermal geprobt haben. Nicht die Welt, oder? „Das ist absoluter Luxus. In London gibt es meist nur eine dreistündige Probe, danach eine Stunde Pause, und dann das Konzert“, erläutert der Engländer lächelnd. Den Ort des hat er bei seinem Besuch auch schon inspiziert. Der Eindruck ist positiv: „Ich glaube, das wird sehr gut funktionieren. Die Umgebung macht die Angelegenheit für die Besucher etwas lockerer. Es ist alles nicht so offiziell.“
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.