Anzeige

Foyer61 startet mit „TalentBar“ neue Veranstaltungsreihe

Braunschweig: Foyer 61 |

Am Donnerstag den 16. Januar 2014 startet das Foyer 61 mit der „TalentBar“ eine neue Veranstaltungsreihe für regionale Nachwuchstalente. Neben Bands unterschiedlichster Genres sind unter anderem auch Kabarettisten im Gespräch.

Das Foyer 61 steht für ein modernes Restaurant-Bar-Konzept, das unter der Woche zum Verweilen und Genießen, an den Wochenenden zum ausgelassenen Feiern lädt. Formate wie „HouseBar“, „DiscoBar“, „TanzBar und auch „SoulBar“ erfreuen sich großer Beliebtheit - nun dürften sie sich neuer Gesellschaft erfreuen. Im Januar startet mit der „TalentBar“ eine neue Reihe, die unter der Woche zu erstklassiger Livemusik lädt. Eine regelmäßige Wiederholung ist geplant.

Selami Demirdogan, Inhaber des Foyer 61, möchte mit dem Format dem talentierten Nachwuchs eine Auftrittsplattform bieten. „Es gibt viele talentierte Bands, Kabarettisten und andere Akteure in der Region, denen oftmals passende Bühnen fehlen. Die TalentBar soll ihnen genau diese Möglichkeit schaffen“, so Demirdogan. Die Bands können sich über die Facebook-Seite des Foyer61 (facebook.de/foyer61.bs), oder auch per Mail unter info@foyer61.com bewerben. Darüber hinaus recherchiert sein Team ebenso nach talentierten Akteuren.

Die neue Reihe eröffnen wird die Band You&Me um Julius Kopp (19) und Timo Lehne (21). Das Duo aus Braunschweig überzeugte bereits überregional auf Festivals die Gäste, im vergangenen Jahr erschien mit „of bonfires and silent films“ das Debütalbum. Im Singer-/Songwriter-Genre fühlen sie sich zu Hause, die Geige von Julius Kopp verleiht dem Arrangement dabei eine besondere Note. In seinen Texten beschäftigt sich Sänger Timo Lehne mit einer Fülle von Emotionen, Erlebtem, Alltäglichem, scheinbar Banalem und doch sehr Essentiellem. Musikalische Leichtigkeit - eine große Freude für den Start der TalentBar.

Foyer 61
Großstadtgefühle pur: Nach dem umfangreichen Umbau bestimmen die markanten Farben Taupe, Beton und Gold das edle, moderne Erscheinungsbild des Foyer 61 in der Langen Straße. Mit Massimo ist nun ein neuer und zugleich stadtbekannter Koch mit von der Partie, der stets neue Tagesangebote rund um die italienische Küche auf die Speisekarte bringt. Abgerundet wird das Restaurant-Bar-Konzept von Veranstaltungsformaten, die an den Wochenenden zum ausgelassenen Feiern einladen.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.