Anzeige

Fotoausstellung 'Archipel Solovki'

Wann? 04.03.2017 10:00 Uhr

Wo? Stadtbibliothek, Lesesaal, Schloßstraße 2, 38 100 Braunschweig DE
Sonnenuntergang über der Bucht der Glückseligkeit - das Abendlicht färbt die Klostermauer und Gebäude.
Braunschweig: Stadtbibliothek, Lesesaal |

Klosterinsel, Gulag und Pilgerstätte

Das Kloster Solovki zählt zu den ältesten Russlands. Abgelegen auf einer kleinen Inselgruppe im 'Weißen Meer' erbaut, war es geistliches Zentrum des ganzen Landes und wirtschaftliches Zentrum der Region Karelien. 1922/23 wurde es zum ersten Arbeitslager (Gulag) der Sowjetunion. Bis Anfang der 1990er-Jahre war die Inselgruppe Sperrgebiet - heute ist sie wieder Kloster, PIlgerort und Gedenkstätte.

Der polnische Schriftsteller Mariusz Wilk (ehemals Sprecher der Gewerkschaft Solidarnosc) beschreibt die Inseln als Brennglas, in dem Russland erkennbar und erlebbar ist. Auf den Spuren seiner Beschreibungen entstanden im Herbst 2014 die ausgestellten Fotografien von Klaus G. Kohn.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.