Anzeige

Eine Stadt spielt Mittelalter

Braunschweig: Burgplatz | Inzwischen gibt es in zahlreichen Städten Mittelalterspiele, die sich um ein Ereignis aus der Ortsgeschichte drehen oder frei erfunden sind. Mittelaltermärkte sind seit vielen Jahren Veranstaltungen, die junge und alte Besucher immer wieder neu begeistern.
Kann es neben dem Mittelaltermarkt zu Pfingsten in Braunschweig auch so etwas geben? Eine Veranstaltung, bei der junge und alte Darsteller, weiblich und männlich, in mittelalterliche Gewandungen gekleidet Szenen um Heinrich den Löwen darstellen?
Das Gästeführerteam 'Leo - die Zeitreisenden' ist davon überzeugt, dass es auch in Braunschweig so viele Mittelalterfreunde gibt, dass ihr ehrgeiziges Projekt realisiert werden kann.

Heinrich der Löwe auf der Bühne?

Geplant ist ein Theaterstück aus der Sagenwelt um Heinrich den Löwen, der nicht nur von 1172 bis 1173 auf seiner Reise nach Jerusalem war, sondern sieben Jahre voller Abenteuer erlebt haben soll - Kämpfe mit dem Vogel Rock, einem Drachen, schließlich die Freundschaft zu dem Löwen und vieles mehr. Schließlich gelang es ihm nur mit der Hilfe des Teufels rechtzeitig nach Braunschweig zu kommen, um seine Mathilde vor einer neuen Wiederverheiratung zu retten.
Das im Konzept fertige Stück soll zunächst im Mai 2014 in historischen Räumen aufgeführt werden, im Spätsommer 2014 dann in der Öffentlichkeit, nach Möglichkeit auf dem Burgplatz.

Spielen die Braunschweiger mit?

Reizvoll ist auch der Gedanke, zu den Aufführungen an einem Wochenende einen "Hochzeitszug" mit vielen Beteiligten durch die Stadt zu machen. Am Schluss des Zuges wird Graf Rüdiger von Plessen den Braunschweigern "seine" Braut Mathilde präsentieren - und Heinrich der Löwe ist im letzten Moment zur Stelle.
Dafür werden nun zahlreiche Mitspieler gesucht, wer Lust und Zeit dazu hat, findet auf der Internet-Seite www.heinrich-festspiele.de weitere Informationen.
Am Mittwoch, 18.9., findet in der Hochstr. 21 ein erster Informationsabend statt.

Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.