Anzeige

Ein rauschender Theaterball

Nach mehr als 30 Jahren zurück im Großen Haus: Rund 2000 Besucher an zwei Abenden.

Von Ingeborg Obi-Preuß, 03.07.2011

Braunschweig. „Alles Walzer“ – der Theaterball lockte Freitag und Sonnabend rund 2000 Menschen ins Große Haus.

„Nach mehr als 30 Jahren ist der Theaterball wieder an dem Ort, an den er gehört“, begrüßte Joachim Klement seine Gäste im Großen Haus. Es war der Wunsch des neuen Intendanten, den Ball aus der Stadthalle „nach Hause“ zu holen.
Moderator Georg Renz verband gewohnt lässig die Programmpunkte zu einem Sommernachtstraum aus Opernmelodien, Tanz, einem wunderbaren Chorauftritt, witzig-brillantem Schauspiel und einer Mitternachtsreise mit Liedern der 1930er und 1940er Lieder.
Optisch war das Haus festlich herausgeputzt, mit einer eigens für diesen Ball eingebauten glutroten Prachttreppe, die sich elegant von der Bühne über die Sitzreihen schwang. Hausbar, Kassenhalle, Probebühne und Foyer waren umdekoriert, luden ein mit Discomusik, argentinischem Tango, Kreisler-Liedern und „Miau Miau Arien“.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.