Anzeige

Ein Blick hinter die Kulissen

Chefdramaturg Axel Preuß, Iris Kleinschmidt, die Leiterin der Theaterpädagogik, und Joachim Blätz, Vorstand des „Theater-Fieber“-Kooperationspartners Baugenossenschaft Wiederaufbau (v.l.) freuten sich über ein volles Großes Haus zum Berufsinformationstag. Foto: André Pause

Theater-Fieber: Das Staatstheater öffnete seine Türen zum Berufsinformationstag für Schüler.

Von André Pause, 28.05.2016.

Braunschweig. Alle Stühle sind besetzt im Großen Haus des Staatstheaters. Gut, das kommt schon öfter vor. Dass die Besucher allesamt Schüler aus achten und neunten Klassen sind, ist dann aber doch ungewöhnlich. Wie kommt’s? Na klar: Es ist „Theater-Fieber“-Berufsinformationstag.

Seit 2010 leistet das Kooperationsprojekt „Theater-Fieber“ einen Beitrag zur kulturellen und ästhetischen Bildung. 45 Schulen mit mehr als 20 000 Schülern sind beteiligt. Die Partnerschaft soll junge Menschen nachhaltig für die darstellenden Künste begeistern und ihnen neue Perspektiven auf das kulturelle Leben ermöglichen. Der Berufsinformationstag ist ein eigens für die am Projekt beteiligten Schulen organisierter „Tag der offenen Tür“, an dem sich das Theater als Unternehmen, vor allem aber als potenzieller Arbeitgeber präsentiert.

Mehr als 50 Berufe sind am Haus insgesamt vertreten. Dass Chefdramaturg Axel Preuß bei der Begrüßung von einer Stadt in der Stadt spricht, ist also keineswegs übertrieben. Nachdem zunächst Rapper der Formation Rapflektion das junge Publikum unterhielten, ging es im Anschluss für 33 Schulklassen zu jeweils fünf verschiedenen Stationen im ganzen Haus. Mit Sven Hönig, Pauline Kästner und Lisa Schwindling tauchten die Jugendlichen in die Berufswelt der Schauspieler ein. Der Leiter des Tanztheaters, Gregor Zöllig, Mitglieder seiner Compagnie, Dramaturg Diether Schlicker und Pädagogin Dominika Willinek stellten die Arbeit ihrer Sparte vor, und auch die Abteilungen Technik und Kommunikation öffneten ihre Türen.

Um neben den künstlerischen oder vermittelnden Tätigkeiten auch die handwerkliche Arbeit in den Fokus zu stellen, beteiligten sich alle Werkstätten des Theaters – von der Tischlerei bis zur Schneiderei – am Berufsinformationstag.
Zum Abschluss gab es dann eine Show im Großen Haus, bei der den Schülern die technischen Möglichkeiten der Bühne eindrucksvoll unter Beweis gestellt wurden.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.