Anzeige

Ein beschissener Weg zur Freiheit! Kritik am Kinofilm über Hannah und Ole Nydahl!

Heute startet der Film "Hannah -  Ein buddhistischer Weg zur Freiheit." in den Kinos. Auch Kinos wie das C1-Cinema in Braunschweig und das Kultiplex in Salzgitter lassen den Film über ihre Leinwände laufen.

Im Film soll es um die große Liebe und den gemeinsamen Lebensweg von Hannah und Ole Nydahl gehen. Und vor allem auch darum wie sie den sogenannten Diamantweg-Buddhismus im Westen verbreiteten. Kritik an den immer wieder getätigten diskriminierenden Aussagen Ole Nydahls, der zum Beispiel in einem Interview in der "Nordhessen Rundschau" darüber sprach, dass man doch mal nicht so viele Flüchtlinge vor dem ertrinken hätte retten, oder über die Grenze hätte holen sollen, weil er diese pauschal mit islamistischen Terrorist*innen gleichsetzte.

Nydahl: „Ja, ich denke das ist im Koran drin. Das ist alles drin. Also das, was man tun soll und das alles. Also man kriegt einen Befehl von ganz oben von irgendeinem Allah oder sowas... Und dann verstärkt man sich dadrin, nech, Ungläubige zu töten und alles was da ist und dann am Ende, was haben wir dann? Dann haben wir Brüssel, necht, und Paris und alles. Großes Problem, was wir uns da angehalst haben, nech. Leute hätten einfach nur den Koran sehen, lesen müssen und verstehen müssen… dass das wirklich für uns für alle geltend war, gegeben wurde. Und dann hätte man vielleicht nicht so viele über die Grenze geholt, nech, oder aus dem Wasser geholt sogar.“

Auch wichtige Kritik am Diamantweg-Buddhismus selbst, mit seinen fragwürdigen Thesen wie dem Ursache-Wirkung-Prinzip/Karma, wird man im Film "Hannah - Ein buddhistischer Weg zu Freiheit" nicht finden. (Ursache-Wirkung: Menschen die sich in schwierigen Lebensumständen befinden, wie zum Beispiel hungernde Menschen in Afrika, seien selbst an diesen Zuständen schuld, da sie in ihren vorherigen Leben irgendetwas verbrochen hätten, was nun diesen Zustand im jetzigen Leben verursachte). Ausführliche Kritik an Nydahl und seinem Diamantweg-Buddhismus mit diversen Quellen finden Sie auch hier bei unser38 im Bericht "Kritik an Ole Nydahl: zu Besuch in der „Buddhafabrik“ in Braunschweig": 

http://www.unser38.de/braunschweig-innenstadt/poli...

Es wird ein Film vollgestopft mit überhöhtem Personenkult sein. Eine 89 Minuten lange Dauerwerbesendung für den mehr als kritikwürdigen Diamantweg-Buddhismus und seinen menschenverachtenden Kultfiguren wie Ole Nydahl.

Auszug aus einer Film-Kritik von epd-film:
"(...) Kritik kommt im Film nicht vor, schließlich ist Co-Produzentin und Regie-Debütantin Marta György-Kessler seit langem persönlich und geschäftlich eng mit den Nydahls und ihren Diamantweg-Zentren verbandelt. Co-Regisseur Adam Penny hat vor allem als Werbefilmer gearbeitet, was sich im visuell dichten aber auch hochgradig suggestiven Look des Films mit vielen in Zeitlupe flatternden Tauben und pompösen Toneffekten niederschlägt. So wird bald – auch schon bevor am Ende mit Pathos noch einmal ausgiebig die große Liebe von Hannah und Ole beschworen wird – unübersehbar deutlich, dass hier über den Umweg der Glorifizierung von Hannah Nydahl die Legitimation des noch praktizierenden Lama Ole Nydahl und seiner Diamantweg-Stiftung betrieben wird.(...)"

Da bleibt nur noch sich den Gang in die Kinos zu sparen und Kinos wie dem C1 und Kultiplex die Kritik an diesem Film weiterzuleiten.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
10 Kommentare
7
Karma Trinlay Dorje aus Außerhalb der Region | 19.01.2018 | 14:53  
7
Karma Trinlay Dorje aus Außerhalb der Region | 19.01.2018 | 14:53  
17
Thomas Schuh aus Braunschweig - Innenstadt | 19.01.2018 | 15:51  
7
Karma Trinlay Dorje aus Außerhalb der Region | 19.01.2018 | 16:46  
17
Thomas Schuh aus Braunschweig - Innenstadt | 19.01.2018 | 17:44  
7
Karma Trinlay Dorje aus Außerhalb der Region | 19.01.2018 | 19:07  
17
Thomas Schuh aus Braunschweig - Innenstadt | 19.01.2018 | 22:01  
1.251
S. Leunig aus Braunschweig - Innenstadt | 23.01.2018 | 14:01  
1.251
S. Leunig aus Braunschweig - Innenstadt | 23.01.2018 | 14:01  
1.251
S. Leunig aus Braunschweig - Innenstadt | 23.01.2018 | 14:22  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.