Anzeige

„Drei ???“ setzten Ausrufezeichen

Die Live-Show „Die drei ??? und der seltsame Wecker“ gastierte in der VW-Halle

Von Jens Radulovic, 28.11.2009

Braunschweig. Anhaltender Applaus brandet auf, als die Sprecher der „drei ???“ aus einer Röhre auf die Bühne rutschen. Mehr als 6000 Zuschauer waren von der Live-Show „Die drei ??? und der seltsame Wecker. Live and Ticking 2009“ in der VW-Halle restlos begeistert.

Die Fragezeichen sind Kult. Zumindest bei denen, die mit den Hörspielen aufwuchsen. So reicht das Alter der Besucher bis zur ersten Hörergeneration, die sich heute in den Dreißigern befindet.
Einer davon ist Markus Stengelin, 33 Jahre, aus Hannover: „Ich habe die erste Kassette so mit Vier oder Fünf gekriegt. Als Kind habe ich das viel gehört, und dann bin ich vor zehn Jahren durch das Internet wieder darauf gekommen.“
Mit „Die drei ??? und der seltsame Wecker“ haben sich die Macher eine der frühen Hörspiel-Folgen um Justus Jonas (gesprochen von Oliver Rohrbeck), Peter Shaw (Jens Wawrczeck) und Bob Andrews (Andreas Fröhlich) für die Live-Umsetzung ausgesucht.
Die Geschichte um rätselhafte Hinweise, die die Jungdetektive auf die Spur gestohlener Gemälde bringt, wird mit einer großen Videoleinwand im Hintergrund visuell unterstützt. Ein besonderes Highlight: Geräuschemacher Peter Klinkenberg erzeugt die Hintergrundgeräusche live auf der Bühne, zwei Videoleinwände machen dieses „Making of“ auch für die Zuschauer auf den hinteren Rängen sichtbar.
Die Stellen, an denen die Live-Show von der Originalhandlung abweicht, richten sich mit ihren teilweise anzüglichen Anspielungen gezielt an die heute erwachsenen Fans: Da besuchen die drei Jungdetektive beispielsweise eine Esoterikerin, die sie zum Nackt-Yoga überreden will oder – einer der Höhepunkte des Abends – Peter und Bob singen ein homo-erotisches Duett.
Auch selbstironische Elemente werden eingebaut (die Detektive finden zum Beispiel ein Tonband mit einem Hörspiel über Jungdetektive und erfahren, dass „so etwas früher mal beliebt“ war) und kommen beim Publikum sehr gut an. Am Ende begleiten minutenlange Standing Ovations das Ensemble von der Bühne.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.