Anzeige

Die Reaktion auf den Raum

Stella Förster: „Mise en abyme“. Fotos: André Pause

Ausstellung „Kubatur5“ im Rittersaal der Burg Dankwarderode eröffnet.

Von André Pause, 20.04.2016.

Braunschweig. Es sei gewissermaßen auch eine kleine Leistungsschau der HBK, die da im Rittersaal der Burg Dankwarderode von heute Abend an bis zum 3. Juni zu sehen ist, erklärt Professor Christoph Metzger. Gemeint ist die Ausstellung „Kubatur5“, zu der zehn Absolventen und Meisterschüler des Studiengangs Freie Kunst beigetragen haben.

Aus insgesamt 47 Diplompräsentationen des Jahres 2015 wurden Positionen von Hendryk Claussen, Stella Förster, Phoebe Pia Hartmann, Manuel Klotz, David Marquardt, Yashar Mazidi, Sebastian Pralle, Nina Rezagholinia, Paloma Riewe und Benno Seidel ausgewählt. Die Arbeiten der jungen Künstler reagieren nun auf den Raum und fügen sich sowohl inhaltlich als auch formal in die Kuben der Ausstellungsarchitektur im Rittersaal ein.
Zu sehen sind Malerei, Zeichnung, Holzreliefs, Video, Fotografie, Skulptur, Installation und Sound.

Auf ein Spiel mit der Historie der Umgebung und zugleich ein Spiel mit den Kontrasten laden David Marquard und Benno Seidel den Besucher ein. Während Marquard unter anderem das stark vergrößerte Bild eines Ritters zeigt, einen Anknüpfungspunkt an die geschichtsträchtige Architektur des Saals findet, spielt Seidel mit drei großformatigen Fotografien einer nackten Frau („Der Herrscher“) den popartig-zeitgenössischen Konter.

Nicht wenige Werke im Rittersaal sind eine Verlängerung der jeweiligen Diplomarbeit. Dezidiert für die Ausstellung „Kubatur5“ haben dagegen Hendryk Claussen und Stella Förster gewirkt. Claussen dokumentiert mit seiner aus 16 Monitoren bestehenden Installation „Aufbrüche – Umbrüche“ eine Kirchenrestauration in Mexiko. Förster erschafft mit „Mise en abyme“ einen ganz eigenen Kosmos aus zahllosen Versatzstücken aus Kultur und Natur.
Im Rahmen der Ausstellung finden mittwochs – 27. April, 4., 11. und 25. Mai sowie am 1. Juni – Künstlergespräche statt. Geöffnet ist die Schau dienstags bis sonntags, von 10 bis 17 Uhr, mittwochs von 10 bis 20 Uhr.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.