Anzeige

Die Meier Music Hall schließt ihre Türen

Project Pitchfork trat im Februar in der Meiers Music Hall auf. Foto: Timo Schneider

Club verabschiedet sich Ende April mit einem Konzert der Band Tonbandgerät und drei heißen Partyabenden.

Von Falk-Martin Drescher, 21.04.2015.

Braunschweig. Die Nachricht traf Braunschweiger Partygänger wie ein Donnerschlag: Die Meier Music Hall schließt. Keine gute Nachricht – noch weniger in Anbetracht der Tatsache, dass mit der Schließung von Jolly Joker, Hansa Kultur-Club & Co. in den vergangenen Jahren einige Veranstaltungsorte für Konzerte entfallen sind.

Auf dem Gelände der Meier Music Hall selbst, erworben von der Volkswagen Financial Services AG, ist zunächst der Bau provisorischer Parkplätze, später die Erweiterung des bestehenden Bürokomplexes vorgesehen.
Nun steht die Schließung der Meier Music Hall unmittelbar bevor. Bis zur letzten Party am
30. April dürfen Freunde der Veranstaltungshalle und ihrer Formate noch einige Abende auf der Tanzfläche oder auch mit Livemusik genießen. Szene38 hat eine Übersicht zusammengestellt.
Noch ein Konzert
Ein ordentliches Tempo hat die Entwicklung der Band Tonbandgerät.
Die Hamburger haben in den vergangenen Jahren große Schritte im Musikbusiness gemacht, 2012 verkündete ein Braunschweiger Tourneeveranstalter indes ihre Verpflichtung. Als Support von Bakkushan, Bosse und auch Frida Gold schnupperten die vier charmanten Musiker Luft auf großen Bühnen – aus dem Support sind eigene große Touren geworden.
Mit dem Album „Heute ist für immer“ gastieren sie am heutigen Mittwoch (22. April), ab 20 Uhr in der Meier Music Hall. Details: www.musikvomband.de .
Die letzten Partyabende
Am Freitag (24. April) wird das Finale vom „Nachtflug“ gefeiert. Die größte Indieparty Norddeutschlands lädt noch einmal in die Schmalbachstraße. „Heute habt ihr das letzte Mal die Möglichkeit, dieser Institution der dunklen Szene im Meier beizuwohnen“, erklärt der Veranstalter zum Abend.
Geboten werden zwei Floors, auf der Main Area laufen Dark Wave, Gothic, Alternative und 80’s, auf der Side Area All Dark Electronic Styles. Im DJ Team am Start sind Tobe, Worlock, Psyche und Morpheus. Eintritt: sechs Euro, Beginn: 22 Uhr.
Zur letzten „Wochenend-Party“ wird schließlich am Samstag (25. April) geladen. Der große Abschied steht anschließend am 30. April an, zum Tanz in den Mai. „Die Meier Music Hall sagt Danke für fast 20 Jahre Party, Musik und Konzerte.“ Ab 20 Uhr wird noch einmal getanzt, getrunken und die Nacht in der Meier Music Hall genossen. Ein letztes Mal. Dann ist Schluss.
Wie geht es weiter mit den Veranstaltungsräumlichkeiten in Braunschweig? Was wird aus den beliebten Partyformaten aus der Meier Music Hall? Szene38 wird das Thema weiterhin aufgreifen.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.