Anzeige

„Der Verteilungskampf wird härter“

Haus der Braunschweigischen Stiftungen ist Forum für Information, Beratung, Weiterbildung.

Von Martina Jurk, 18.05.2011

Braunschweig. Die Villa am Löwenwall ist nicht nur der Sitz dreier Stiftungen. Das Haus der Braunschweigischen Stiftungen versteht sich als regionales Kompetenz- und Informationszentrum rund um dieses Thema. Stiftungsmanager Malte Schumacher erläutert im Interview, wie es dazu kam.

?Im Löwenwall 16 sind die Stiftung Nord/LB-Öffentliche, die Stiftung Braunschweigischer Kulturbesitz und die Bürgerstiftung Braunschweig beheimatet. Wie kam es zu dieser interessanten „Nachbarschaft“?

!Es gab davor auch schon ein Haus der Braunschweigischen Stiftungen. In der Hennebergstraße 14 waren der Kloster- und Studienfonds, die Braunschweig Stiftung – die sich 2005 zur Stiftung Braunschweigischer Kulturbesitz zusammengeschlossen haben – sowie die Stiftung Nord/LB-Öffentliche untergebracht. Der Gedanke, zu kooperieren, gemeinsame Projekte zu entwickeln, wurde dort geboren. Vorbild war das Haus der deutschen Stiftungen in Berlin.
Die Villa am Löwenwall war in städtischer Hand. Die Stiftung Braunschweigischer Kulturbesitz prüfte nach ihrem Zusammenschluss, ob sie das Haus erwerben kann. Das hatte einen großen Anreiz, denn es war ein Saal für Informationsveranstaltungen vorhanden. Bereits im Oktober 2005 erfolgte der Umzug an den Löwenwall, im Frühjahr 2006 kam die Bürgerstiftung hinzu.

?Welche Vorteile hatte das?

!Alle drei Stiftungen haben ähnliche Ansätze. Die Wege für die Stiftungsmitarbeiter, aber auch für die Antragsteller sind kurz, die Abstimmung untereinander ist direkter. Das Haus hat sich zu einem Forum für den Austausch entwickelt.

?Was wird seitdem gemeinsam gemacht?

!Es wurde überlegt, wie das „Kooperationsprojekt Haus der Braunschweigischen Stiftungen“ an Fahrt gewinnt. Wir stellten fest, dass es Themen und Fragen gibt, mit denen alle drei Stiftungen zu tun haben. Und so wurde eine Vortragsreihe ins Leben gerufen. Namhafte Referenten sprechen zu stiftungsrelevanten Themen wie Gemeinnützigkeitsrecht, Versicherung im Ehrenamt, Vermögensanlagen und anderen.
Die Reihe findet bei Stiftern und Stiftungen, Projektpartnern, bürgerschaftlich Interessierten, Unternehmen, Initiativen, aber auch bei der Öffentlichkeit großen Anklang. Der erste Vortrag in diesem Jahr zum Thema „Rhetorik – überzeugend vortragen und wirkungsvoll präsentieren“ war mit mehr als 50 Besuchern völlig ausgebucht. Damit hatten wir nicht gerechnet. Das Gute ist, dass alle dadurch ein Stück besser werden.

?Gibt es weitere Projekte, an denen alle drei Stiftungen beteiligt sind?

!Neben den Vorträgen ist Beratung und Begleitung potenzieller Stifter ganz wichtig, aber auch die Betreuung von Stiftern und Stiftungen, die Vernetzung von Stiftungen, Sponsoren und Großspendern, die Qualifizierung und Weiterbildung von Projektpartnern, gemeinnützigen Einrichtungen und Ehrenamtlichen, die Information über Fördermöglichkeiten. Der Verteilungskampf wird nun mal härter, deshalb ist es um so wichtiger, professionell um Unterstützung zu bitten, gut informiert zu sein, zu wissen, wen man ansprechen kann. Und bei all dem helfen wir.
Jeder, der eine Idee hat, Fragen hat oder Kontakte braucht, bekommt im Haus der Braunschweigischen Stiftungen eine Antwort. Deshalb verstehen wir uns als regionales Kompetenz- und Informationszentrum rund um die Themen Stiftungen und Bürgerschaftliches Engagement – sozusagen als regionales Netzwerk. Nicht zuletzt fördern wir gemeinsam Projekte.

Veranstaltungen: • Versicherung im Verein/Ehrenamt: 19. Mai, 17 Uhr, Referent: Uwe Schäfer von der Öffentlichen Versicherung
• Regionales Fördergespräch: 17. Juni, Tagesveranstaltung rund um das Thema „Fördern“
• Vermögensanlagen und Kapitalanlagencontrolling: 8. September, 17 Uhr, Referent: Kai Drabe, unabhängiger Finanzberater
• Essen und Trinken geht immer: 13. Oktober, 17 Uhr, Referentin: Karin Heidemann-Thien, Mitglied des Vorstands der Bürgerstiftung Braunschweig
• Gesellschaftliches Engagement von Unternehmen in Braunschweig: 17. November, 17 Uhr
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.