Anzeige

Der Spaß am Unerwarteten

nB verlost Karten: „Theater Outlet“ vom 17. bis 27. September in der alten Öffentlichen Bücherei

Von Annette Heinze

Braunschweig. Rote und weiße Papierschnipsel liegen wie Blütenblätter auf dem Boden. Ein Leuchtschlauch taucht den kargen Raum in warmes Licht. Gerade hat das „Theater im Glashaus“, ein Ensemble aus geistig behinderten Menschen, geprobt.

Die Gruppe mit ihren acht Mitgliedern zeigt beim Festival „Theater Outlet“ vom 17. bis 27. September in der ehemaligen Öffentlichen Bücherei eine Performance nach Shakespeare. Keine feste Inszenierung, sondern Improvisation mit Livemusik und Videoprojektionen.
Freies Theater biete „keine leicht zubereiteten Häppchen“, sagt Elke Utermöhlen vom Theater im Glashaus, sondern ein Gegenbild zur „total aufbereiteten Welt, in der wir leben.“ Zuschauer könnten neue Gedanken und Gefühle erfahren, Unerwartetes genießen.
Beim Festival zeigen neun professionelle Gruppen aus Braunschweig ihre aktuellen Produktionen. Das Programm ist so vielfältig wie die Szene. Es gibt auch Märchen und Geschichten für Kinder.
„Das Festival ist eine Plattform, um unsere Arbeiten auch einmal wieder vor Ort zu zeigen. Wir sind viel unterwegs“, sagt beispielsweise Martin Slawig vom Theater „Blackhole-Factory“. Slawig ist Musiker, Medienkünstler und Mitorganisator. „Theater Outlet“ versteht sich als Verbund der Freien Theater Braunschweigs. Das Festival soll nicht das letzte sein, sagt Elke Utermöhlen.
Das Festival wird am Freitag (17. September) um 19 Uhr eröffnet. Ab 20 Uhr zeigt das Theater Mehrsicht als Premiere das Stück mit dem rätselhaften Titel „Alles was du tun musst ist die Jungfrau spielen und hoffen dass du nicht getötet wirst“: „Ein Stück über Jeanne d’Arc, ein Spiel mit den Bildern und Mythen der Figur“, erklärt Regisseur Christian Weiß. Audio-Texte aus Interviews fließen mit ein. Eine Luftsäule, verkleidet mit weißem Tuch, dient als Projektionsfläche. Jeanne d’Arc sei vielen übrigens gar nicht bekannt, sagt Christian Weiß.
Zwei Bühnen mit Zuschauertribünen sind im Erdgeschoss der ehemaligen Bücherei Hinter Brüdern aufgebaut. Dazu ein Kneipen-Café. Dort gibt es tagsüber Kaffee und Kuchen auch für Kinder und Erwachsene sowie täglich ab 22 Uhr eine „Nachtmusik“: „Kleine akustische Sets aus Braunschweig, Berlin und Hamburg“, sagt Christian Weiß. Ein breites Spektrum von Pop über Singer/Songwriter bis hin zu Beethovens Variationen, elektronisch interpretiert.
Die nB verlost drei Mal zwei Karten für die Performance um Jeanne d’Arc am Freitag (18. September) ab 20 Uhr. Wer gewinnen möchte, sendet bis Donnerstagabend eine Email an: nb.Gewinnspiel@nb-online.de. Die Gewinner werden per Mail benachrichtigt.
Karten kosten zwölf Euro, ermäßigt acht. Kindertheater gibt’s für sechs Euro. Weitere Informationen: www.theater-outlet.de.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.