Anzeige

Charity Weltpremiere der Dokumentation "A Bond For Life - How James Bond changed my Life"

Wann? 12.03.2016 18:00 Uhr

Wo? C1 Cinema , Lange Straße 60, 38100 Braunschweig DE
Filmposter
 
Regisseur Benjamin Lind auf Spuren von Bond-Schöpfer Ian Fleming in Kitzbühel
Braunschweig: C1 Cinema |

Charity Dokumentation "A Bond For Life - How James Bond changed my Life" feiert Weltpremiere in Braunschweig zu Gunsten von UNICEF

Braunschweig, 04. Februar 2016 - Nach 17 monatiger Drehzeit feiert am 12. März 2016 die weltweit erste James Bond Fan-Dokumentation ihre Weltpremiere zu Gunsten von UNICEF. In dem 125 minütigen, englischsprachigen Film zeichnet der in Braunschweig lebende Bond-Fan Benjamin Lind die vergangenen zwanzig Jahre seines Lebens nach und geht hierbei der Frage nach, wie die Filmfigur James Bond sowohl sein Leben als auch das anderer Menschen beeinflusst und verändert hat. Neben zahlreichen Fans der Filmreihe konnte Lind für seine Dokumentation auch namhafte Gaststars gewinnen, so z.B. die Schauspieler Götz Otto und Mads Mikkelsen, Filmkomponist David Arnold, die Schauspielerinnen Luciana Paluzzi, Martine Beswick und Nikki van der Zyl sowie die Oscargewinner Don Black und Sir Ken
Adam.

Zum Inhalt: Der Film setzt im Jahre 1996 an als Regisseur Benjamin Lind seinen ersten James Bond Film im Kino sah. Getrennt von seiner Mutter in einem Kinderheim lebend, gab ihm die neu entdeckte Welt des Geheimagenten James Bond neue Perspektiven und half ihm durch schwere und unsichere Zeiten. Als Lind's Mutter im Jahre 1997 an Brustkrebs verstarb und dadurch eine Welt zusammenbrach, war es erneut die fiktive Figur James Bond die als Traumwelt Schutz und Halt bot. In einem ungleichen Verhältnis von Traumwelt und Realität kämpfte sich Lind über die Jahre durch und festigte nach seinem Umzug nach Braunschweig sein Leben. Selbstständig und mit beiden Beinen im Leben bewegt sich Lind seitdem konstant in der Fanwelt rund um Agent 007, betreibt eine erfolgreiche Webseite zum Thema und ist Vorstandsmitglied im James Bond Club Deutschland.



Neben der Löwenstadt Braunschweig entstand der Film an einer Vielzahl Drehorten u.a. in London, Oslo, Kitzbühel, Belfast, Amsterdam, Berlin, Cuxhaven sowie an mehreren Orten in der Schweiz. Hierbei achtete Regisseur Benjamin Lind auf eine ausgewogene Mischung zwischen original Drehorten der James Bond Filme sowie Orte an denen sich seine persönliche Lebensgeschichte abgespielt hatte. Daraus ergibt sich gleichermaßen eine visuell ansprechende Reise durch die persönliche Lebensgeschichte als auch der spannenden Welt von James Bond. Neben vielen Bond Fans und Gaststars kommen auch Lind's Familie und enge Freunde zu Wort. Gewidmet ist der Film den beiden Produzenten der Bond Filme, Barbara Broccoli und Michael G. Wilson.

Die Zusammenarbeit mit UNICEF ergab sich aus dem persönlichen Wunsch des Regisseurs, mit seinem Projekt einen wohltätigen Zweck zu unterstützen. Somit werden die Ticketeinnahmen der Weltpremiere des Films am 12. März 2016 im C1 Cinema Braunschweig zu Gunsten von UNICEF gespendet. Moderiert wird der Abend vom Braunschweiger Bond Experten und Autor Danny Morgenstern der gemeinsam mit dem Regisseur des Films eine kleine Wohltätigkeitsauktion bereithält. Im Anschluss an die Aufführung in Braunschweig wird der Film zum selben Zweck in weiteren europäischen Ländern gezeigt werden. Hierbei vertraut Regisseur Benjamin Lind auf die Kooperation mit James Bond Clubs und Interessengruppen um gemeinsam einen europäischen Spendenerfolg zu erzielen.

UNICEF LINK

Karten für die Weltpremiere sind ab sofort im C1 Cinema buchbar
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.