Anzeige

Buntes Fest für große Ziele

CSD: 16 000 Menschen fordern Toleranz.

Von Ingeborg Obi-Preuß, 28.07.2013

Braunschweig. Die „Ehe für alle“ dürfte nur noch eine Frage der Zeit sein. Zumindest gestern beim Sommerlochfestival waren sich Politiker aller Parteien einig.

„1300 Teilnehmer beim Zug durch die Stadt und 16 000 Menschen hier auf dem Schlossplatz, ein großer Erfolg für unser Festival“, sagte Nadine Haufe als Pressesprecherin des CSD (Christopher Street Day) Braunschweig. Beim Markt der Möglichkeiten gab es viele Informationen, Musik und Theater, außerdem sprachen Bundestagskandidaten zum Thema.

Sozialministerin Cornelia Rundt hatte die Schirmherrschaft übernommen. Sie sprach von Abwertung und tief verwurzelten Vorurteilen, die homosexuellen Menschen noch immer häufig entgegenschlagen. „Von Ausgrenzung betroffen sind im Übrigen nicht nur Lesben und Schwule, sondern auch bi-, trans- und intersexuelle Menschen“, sagte Rundt. Sie warb für eine Kultur der Wertschätzung und Akzeptanz. „Dazu soll eine landesweite Kampagne beitragen, die wir gemeinsam mit Ihnen, den Verbänden und Gruppen vorbereiten wollen“, kündigte sie an.
Tatjana Taft, die inzwischen international bekannte Edel-Dragqueen, gehört seit dreizehn Jahren fest zur CSD-Parade in Braunschweig. „Die Menschen sind im Laufe der Jahre schon sehr viel toleranter und offener geworden“, ist ihre Erfahrung, „bei unseren ersten Umzügen haben die Passanten noch ganz verschämt auf den Boden geschaut, jetzt feiern sie mit.“ Dennoch sieht auch sie die Notwendigkeit, weiter für Rechte und Akzeptanz zu kämpfen. „Gerade jüngste Beispiele aus Russland oder Frankreich zeigen, wie tief die Ablehnung verankert ist.“
Bei der Podiumsdiskussion mit den Bundestagskandidaten wies Moderator Michael Walther darauf hin, dass die „Ehe für alle“ in vielen europäischen Ländern eine Selbstverständlichkeit sei. Und er fragte seine Gäste nach ihrer persönlichen Meinung dazu und nach ihrem Familienbild. Und alle waren sich einig: Familie kann alles sein, Mann und Mann, Frau und Frau oder wie auch immer; Merkmal von Familie seien Vertrauen und Verantwortung. Und auch die gleichgeschlechtliche Ehe inklusive Adoptionsrecht war für die Kandidaten aller Parteien ein dringendes nächstes Ziel.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.