Anzeige

Bürgerpark Wernigerode erhält Harzer Naturparkpreis

Der Miniaturenpark Wernigerode. (Foto: Fotos: Klaus George/RVH)
Wernigerode: Bürgerpark |

Natur pur auch für behinderte Menschen.

Quedlinburg/Wernigerode, 31. Dezember 2015. Die Park und Garten GmbH Wernigerode wird 2016 mit dem vom Regionalverband Harz gestifteten Naturparkpreis ausgezeichnet. Der Preis, der alljährlich im April anlässlich des Walpurgisempfangs überreicht wird, besteht aus einer Urkunde und einer Sachleistung im Wert von bis zu 500 Euro.

„Naturpark für alle“ war das Motto, unter dem Vorschläge für eine Auszeichnung mit dem Harzer Naturparkpreis 2016 eingereicht werden konnten. Gesucht wurden barrierefreie oder wenigstens behindertenfreundliche Angebote in der Naturparkregion. Die vergleichsweise geringe Zahl von nur vier Vorschlägen bzw. Bewerbungen wertet der in Quedlinburg geschäftsansässige Regionalverband Harz als Indiz dafür, dass das Thema barrierefreie Angebote in den Naturparken der Harzregion noch in den Kinderschuhen steckt.

Die Park und Garten GmbH Wernigerode hatte sich nicht selbst um den Preis beworben. Der Vorschlag für die Auszeichnung kam vielmehr aus dem Kreis der Besucherinnen und Besucher des Bürger- und Miniaturenparks. „Schon das war für die Mitglieder der Jury ein interessantes Signal“, so Naturparkleiter Dr. Klaus George. Bereits bei der Anlage des Bürgerparks zur Landesgartenschau 2006 war auf eine behindertenfreundliche Gestaltung geachtet worden. Für Menschen mit Behinderungen sind so schon vor dem Eingang spezielle Parkplätze ausgewiesen. Rollstühle und auch Bollerwagen können kostenfrei ausgeliehen werden. Blindenführhunde sind in den Parks erlaubt. Bis auf wenige Ausnahmen sind Bürger- und Miniaturenpark durchgängig mit Rollstühlen befahrbar. Erlebt werden kann so beispielsweise der Großteil der über 80 Themengärten oder auch das Tiergehege. Informationstafeln sind so angebracht, dass sie von Rollstuhlfahrern gelesen werden können. Auch die Gaststätte und die Schauwerkstatt im Bürgerpark sind barrierefrei erreichbar. Selbstverständlich gibt es behindertengerechte Sanitäranlagen. Im Miniaturenpark sind zudem Säulen installiert, an denen Informationen per Lautsprecher abgerufen werden können. Blinde und Sehbehinderte können auf Voranmeldung an speziellen Führungen teilnehmen und nur ihnen ist es erlaubt, die Modelle auch anzufassen und zu ertasten. Zum Selbstverständnis der Park und Garten GmbH Wernigerode gehört es übrigens, behinderten Menschen einen Arbeitsplatz zu bieten.

Beide, Bürger- und Miniaturenpark Wernigerode, sind von April bis Oktober geöffnet und mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar.

Für weitere Informationen: http://www.wernigerode.de/de/buergerpark-wr.html
und www.harzregion.de
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.