Anzeige

Bürger feierten „ihr“ Schloss

Veranstaltungsprogramm erinnerte an Eröffnung vor fünf Jahren – Großer Andrang im Museum.

Braunschweig (m), 09.05.2012.

Eine lange Schlange vor dem Schlossmuseum: Tausende Menschen feierten am Sonntag den Geburtstag des wiedererrichteten Residenzschlosses.

Den ganzen Tag über wurde in und vor dem Schloss ein buntes Programm für Jung und Alt geboten. Im Mittelpunkt standen die Kultureinrichtungen, die seit 2007 im Schloss untergebracht sind: Die Stadtbibliothek, das Stadtarchiv sowie seit 2010 das Schlossmuseum. Das Interesse an der Veranstaltung war sehr groß, den ganzen Tag über waren die Schlossräume stark besucht.
Braunschweigs Oberbürgermeister Dr. Gert Hoffmann hatte das Jubiläumsfest am Sonntagvormittag gemeinsam mit der niedersächsischen Ministerin für Kultur und Wissenschaft, Prof. Dr. Johanna Wanka, eröffnet. Hoffmann erinnerte daran, dass der Bau des Schlosses sehr umstritten gewesen sei, und es im Vorfeld harte öffentliche Auseinandersetzungen gegeben habe. „Heute ist es für die meisten wie selbstverständlich, dass unser Schloss wieder da ist. Die Entscheidung, die Kultureinrichtungen im Schloss unterzubringen, hat sich als richtig herausgestellt, denn sie sind nun viel besser ausgestattet, besser erreichbar und demzufolge auch viel stärker genutzt als früher.“
Das Schlossmuseum zeigte seine Sonderausstellung zur wechselvollen Geschichte des Schlossinventars, zudem ist im Blauen Saal jetzt eine Ausstellung mit Werken moderner Kunst aus der Sammlung Otto und Käte Ralfs zu sehen.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.