Anzeige

Bühnen und Spielorte dicht umlagert

Das erste Schloss-Spektakel mit verschiedenen Kleinkunstevents lockte etwa 3000 Besucher.

Von André Pause, 23.07.2014.

Braunschweig. Man nehme Magie, Clownerie, Akrobatik und Musik, würze das Ganze mit einer Prise Pantomime und schmecke es anschließend sorgsam mit Comedy und Kabarett ab. Heraus kam mit Hilfe dieser Rezeptur beim ersten Schloss-Spektakel am vergangenen Sonntag ein unterhaltsamer Abend, der etwa 3000 Besucher in seinen Bann zog.

Dicht umlagert waren die insgesamt 21 Bühnen und Spielorte, die gut verteilt auf dem idyllischen wie weitläufigen Gelände zwischen Schloss Richmond und Spielmannsteich zur kulturellen Entdeckungsreise einluden. Im Eingangsbereich an der Wolfenbütteler Straße sorgten Gastronomiestände mit kulinarischen Leckerbissen für die ein oder andere Stärkung zwischendurch.
Beschlossen wurde der Abend mit einem knalligen Höhenfeuerwerk. Geht es nach Veranstalterin Beate Wiedemann, soll es auch im kommenden Jahr ein Schloss-Spektakel geben. Die meisten Besucher der spektakulären Premiere hätten sicherlich nichts dagegen einzuwenden.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
236
Thomas Ostwald aus Braunschweig - Innenstadt | 21.07.2014 | 18:16  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.