Anzeige

„Boom Boom in the Livin‘ Room“

Silent Radio sorgten beim Wohnzimmerkonzert im Östlichen Ringgebiet für beste Stimmung.

Von Christoph Matthies, 09.11.11

Braunschweig. Die nB hatte verlost, und Louie und Rainer hielten Wort: Am Freitagabend rockten Silent Radio ein Wohnzimmer in der Kastanienallee.

Gastgeberin Saara Jungkurth, Gewinnerin bei der nB-Verlosung des ungewöhnlichen Konzerts, hatte sich gut auf ihre Gastgeberrolle vorbereitet. Für das leibliche Wohl war ausreichend gesorgt, und Teelichter und Kissen schufen im rund 20 Quadratmeter großen Wohnzimmer der sanierten Altbauwohnung eine urgemütliche Atmosphäre, die später mit Wunderkerzen und Seifenblasen sogar noch getoppt wurde. Klar, dass Sänger und Gitarrist Lars („Louie“) und Violinist Rainer sich nicht lange bitten ließen und ihren textsicheren Fans einen unvergesslichen Abend bereiteten. Pünktlich um 20 Uhr klingelten die beiden Gaststars mit viel Equipment. „Wie sind denn deine Nachbarn so drauf?“, lautete die erste berechtigte Frage – auf die sogleich Entwarnung folgte.
Bekannt geworden sind Silent Radio, die sich in mehr als einem Jahrzehnt nicht nur in Braunschweig eine treue Fangemeinde erspielt haben, vor allem durch ihre eigenwilligen Interpretationen bekannter Rock- und Popsongs. Auch in Saaras Wohnung bewiesen Louie und Rainer, die auf engstem Raum auf Drummer und Bassisten verzichteten, ihre musikalische Vielseitigkeit und Finesse. Von Achtziger-Indiepop-Legenden wie den Smiths über Rihannas „Umbrella“-Ohrwurm bis zu Synthie-Pop von Depeche Mode: Bekannte Songs jeglicher Couleur verwandelten Silent Radio in musikalische Kunstwerke mit einer ganz eigenen Note.
Das zehnköpfige, vorwiegend weibliche Publikum hatte beim „Tourstart von ‚Boom Boom in the Livin‘ Room‘“ (Louie) jedenfalls viel Spaß. Nicht zuletzt, weil die sympathischen Musiker nicht mit witzigen Anekdoten aus der Bandgeschichte geizten und auch Gastgeberin Saara ihr Können auf der Violine unter Beweis stellte.
Am 2. Dezember (20 Uhr) stehen Silent Radio dann wieder auf der großen Bühne der Stadthalle.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.