Anzeige

Beats am Beach

DJ Crazy Cutz. Foto: dre

„Fresh Island“-Festival lockte nach Kroatien.

Von Falk-Martin Drescher, 30.07.2014.

Festivals haben – allein schon dadurch, dass sie in ihrem ganz eigenen Kosmos stattfinden – eine besondere Anziehungskraft für Musikfreunde. Sie bei bestem Sonnenschein in gleich mehreren Clubs an der Mittelmeerküste à la „Beats & Beach“ zelebrieren zu können, ist allerdings doch einmal ein extra Sahnehäubchen.

Nicht umsonst hat das „Fresh Island“-Festival, das im Jahr 2012 erstmals an den Start ging, in den vergangenen Jahren bereits international einen großen Zuspruch erfahren. Rund 20 000 Zuschauer zog das dreitägige Hip-Hop-Festival am vergangenen Wochenende an den Zrce-Strand auf der Insel Pag – dem „Ibiza Kroatiens“.
Nicht nur das musikalische Line Up versprach feierliche Konzertabende, neben den Gigs fuhr Hauptsponsor New Yorker diverse Beach-, Pool- und Bootsparties auf und stellte in Pop-u-Stores seine neuesten Styles vor.
Als Headliner wurden DMX, Pusha T, Method Man & Redman sowie Rick Ross angekündigt. Ein wenig unglücklich: Zwei der vier Acts mussten absagen. Der Veranstalter bemühte sich um Ersatz, insgesamt jedoch taten die Ausfälle der Stimmung vor Ort kaum Abbruch. Vielmehr freuten sich die vielen aus der Region Braunschweig mitgereisten Festivalgänger über die Auftritte von gleich drei Braunschweiger DJs. Sowohl DJ Crazy Cutz, DJ Evolution als auch DJ Fourteen heizten auf der Aquarius Stage ein. „Ich fand das Festival echt krass. Auch die Acts insgesamt waren – bis auf die Ausfälle – schon ziemlich gut“, resümierte Murat Engin alias DJ Crazy Cutz.
Weitere Infos zum Festival unter www.fresh-island.org.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.