Anzeige

Alternative zum Primark-Shopping: Greenpeace Braunschweig veranstaltet Kleider-Tausch-Party

Wann? 31.03.2015 10:00 Uhr bis 31.03.2015 14:00 Uhr

Wo? City-Point-Ecke an der Kreuzung Neue Straße/Sack, Neue Str., 38100 Braunschweig DE
Braunschweig: City-Point-Ecke an der Kreuzung Neue Straße/Sack | —– UPDATE: AUFGRUND DER UNWETTERWARNUNG MUSS GREENPEACE BRAUNSCHWEIG DIE TAUSCH-PARTY ABSAGEN. DIE EHRENAMTLICHEN VON DER GRUPPE SIND DENNOCH AB 10 UHR VOR ORT UND INFORMIEREN PASSANTEN ÜBER PRIMARK UND BILLIG-MODE. —–


Yay, yay, yay!
Alle Braunschweigerinnen und Braunschweiger sind ganz herzlich eingeladen, mit Greenpeace Braunschweig zusammen am 31. März in der Fußgängerzone Party zu machen.

Am Dienstag, den 31. März 2015, stehen die Ehrenamtlichen von Greenpeace Braunschweig mitten in der Fußgängerzone (Ecke City Point, an der Kreuzung von Sack und Neue Straße). Dort feiern die Umweltaktivisten mit allen, die vorbei kommen und mitmachen möchten, die beliebte Klamotten-Tausch-Party. Morgens um 10:00 Uhr geht es los, gegen 14:00 Uhr endet die Fashion-Show.

Wer selbst einige Kleidungsstücke in seinem Kleiderschrank hat, die er nicht mehr anzieht, kann sie gerne mitbringen und vor Ort gegen andere Kleidung tauschen, die ihm besser gefällt.

Kleider-Tausch-Partys entlasten die Umwelt: Dafür müssen keine neuen Kleidungsstücke produziert werden, da nur bereits vorhandene Ware getauscht wird. Den Geldbeutel freut das auch. Denn die Teilnahme an der Party und das Tauschen ist völlig kostenlos. Nette Gespräche inklusive.

Die Klamotten-Tausch-Party wird am Dienstag angeboten, da an diesem Tag auch der Billig-Textil-Discounter Primark seine Pforten in Braunschweig öffnet. Greenpeace Braunschweig möchte mit seiner Party eine Alternative zum Shopping-Wahnsinn anbieten und gerade junge Menschen anregen, ihren Konsum bewusster zu gestalten.

Primark ist bekannt dafür, billige Klamotten zu verkaufen. Auf den ersten Blick mag der Preis locken, doch das Angebot von Textil-Discountern ist trügerisch: NäherInnen, welche die Kleidungsstücke für diese Billigläden erstellen, werden schlecht bezahlt. Die Kleidung hält meistens nicht sehr lange, sie geht schnell kaputt oder bleicht aus. Nach einer Saison ist sie manchmal schon reif für die Mülltonne – Eine gigantische Rohstoffverschwendung! Und die Umwelt hat das Nachsehen.

Was auch viele Kundinnen und Kunden von Primark auch nicht wissen: Die neuesten Modestücke von Discountern sind zwar bunt und knallig, aber oft voller Chemikalien! Die Chemikalien sind für Menschen giftig: Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Produktion sind von ihrer schädlichen Wirkung genau so betroffen wie die Menschen, die diese Billigmode in den Discounterfilialen kaufen. Beim Tragen der Kleidung kann das Gift direkt über die Haut aufgenommen werden. Etliche dieser Substanzen sind krebserregend.

Nachdem Greenpeace auf den Konzern Druck ausgeübt hat, hat Primark eingeräumt, sich bis zum Jahre 2020 um die Entgiftung seiner Textilproduktion kümmern zu wollen. Noch sind diese Pläne allerdings nicht umgesetzt. Für die Umwelt wäre es ohnehin besser, sich mehr Gedanken zum eigenen Konsum zu machen: Was benötigt man wirklich? Was ist zu viel? Greenpeace Braunschweig zeigt mit seiner Veranstaltung am 31. März, welch vielfältige Konsumalternativen es gibt.

—– UPDATE: AUFGRUND DER UNWETTERWARNUNG MUSS GREENPEACE BRAUNSCHWEIG DIE TAUSCH-PARTY ABSAGEN. DIE EHRENAMTLICHEN VON DER GRUPPE SIND DENNOCH AB 10 UHR VOR ORT UND INFORMIEREN PASSANTEN ÜBER PRIMARK UND BILLIG-MODE. —–
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.