Anzeige

WM-Helden-Film oder ein Flop?

Grenzenloser Jubel: Szene aus dem Film „Die Mannschaft“. Fotos: Verleiher

Der Film „Die Mannschaft“ lockt viele Zuschauer – Die Kritik ist ziemlich scharf.

Von Ingeborg Obi-Preuß, 19.11.2014.

Braunschweig. Bundesweit ist der Film ein Renner, auch im C1 sind die Vorstellungen rappelvoll: „Die Mannschaft“ setzt auf die Emotionen eines Weltmeister-Sommers.

Die Kritik bei Filmstart war heftig, nur Altbekanntes sei zu sehen, als „Fifa-Werbefilm“ wird der Streifen tituliert. Das ist er vermutlich auch, aber wen wundert es? Uli Voigt, der Verantwortliche für diesen Film, gehört seit vielen Jahren zum Pressestab des DFB. Dementsprechend glatt gebügelt ist die Geschichte.

Aber ist sie deshalb schlecht? Nein. Wer Fußball mag, wird auch diesen Film lieben. Und auch, wenn viele der Szenen aus dem Fernsehen bereits bekannt sind – sie sind immer wieder schön anzusehen. Von der Vorbereitung in Südtirol an den Swimmingpool des Campo Bahia verfolgt der Film die Spur der Nationalmannschaft. In Brasilien begleitet die Kamera die Sportler auf den mitunter sehr langen Fahrten zu den einzelnen Spielen.

Es hätte dem Film sicher nichts geschadet, wenn auch der eine oder andere Misston (der ja sicher irgendwann gefallen ist) zu hören wäre. So bleibt es ein Fußball-Fanfilm – aber ein sehr schöner.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.