Anzeige

Wissenschaft mal nicht abstrakt

Der 5. TU-Day bot wieder Lehre und Forschung zum Anfassen und Ausprobieren

Von Birgit Leute


Braunschweig. Wie bastelt man aus zwölf Bauklötzchen eine stabile Brücke? Auf dem gestrigen TU-Day wurde das Geheimnis gelüftet, und natürlich durften die Gäste wieder selbst Hand anlegen.

Keine zehn Minuten brauchte Markus Maximilian – dann hatte er den Trick raus. Mal von links, mal von rechts stapelte der Siebenjährige die schrägen Klötzchen aufeinander und staunte nicht schlecht: Seine fertige Bogenbrücke stand wie eine Eins.
„Was wir hier zeigen wollen, ist ein Prinzip der Statik “, erläutert Hauke Schmidt, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Massivbau. „Eine Bogenbrücke trägt sich am Ende nämlich selbst – ganz ohne einen Nagel.“
Schmidt war einer von rund 2000 TU-Mitarbeitern, die anlässlich des TU-Days Familien und zukünftigen Studenten einen Einblick in die Arbeit der Institute gaben – nicht abgehoben, nicht abstrakt, sondern ganz nah am Alltag.
Um seinen Forschungsbereich darzustellen, hatte Berthold Burkhard von der Fakultät für Architektur sogar eine ganze Jurte aufbauen lassen. „Diese einfachen kirgisischen Zelte erfüllen im Grunde alle modernen Ansprüche an Bauten: Sie sind leicht zu transportieren, wärmegedämmt und sehr stabil“, ist Burkhard begeistert. Er erforscht an seinem Institut für Tragwerksplanung die Geschichte von Zelten und optimiert deren Stoffe.
„Der TU-Day ist eine tolle Chance, uns zu präsentieren“, betont Präsident Jürgen Hesselbach, der wie in den vergangenen Jahren mit 20 000 Besuchern rechnete. Zum vierten Mal fand auch der Ideenwettbewerb MacGyver statt. Mit Blick auf das diesjährige „Jahr der Mathematik“ sollten Schüler und Studierende innerhalb von
14 Tagen eine automatische Bilderzeugungsnmaschine bauen. Die besten Ideen wurden auf dem TU-Day prämiert.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.