Anzeige

Wetten dass ... und viel Spaß

Braunschweiger Eiswette am kommenden Sonntag – Gäste sind herzlich willkommen.

Von Ingeborg Obi-Preuß, 30.01.2013.

Braunschweig. Eigentlich war die Eiswette an der Oker als einmaliger Spaß gedacht. Heute, 17 Jahre später, gehört sie zum festen Programm im Braunschweiger Winter. Nächsten Sonntag geht es pünktlich um 12 Uhr wieder los.

„Damals hatte ich mir überlegt, dass es doch in der grauen Winterzeit noch irgendetwas geben müsste, um die Menschen an die Luft zu locken“, erinnert sich Initiatorin Friederike Harlfinger an die Anfänge. Die Bürgermeisterin hatte die Idee ruckzuck realisiert, heute ist die Aktion Kult.
Jeden ersten Sonntag im Februar treffen sich Wettpaten und Gäste am Vereinsheim der Marinejugend, um gemeinsam nachzuprüfen, ob die Oker zugefroren ist oder eben nicht. Die Vereinsmitglieder bieten Suppe und Bratwurst an, Wolters spendiert die Getränke, und das eingenommene Geld fließt in die Vereinskasse (wir stellen die Marinejugend in der nB am Sonntag genauer vor).
Mitgewettet haben unter anderen bisher Ratsherr Carsten Müller, Professor Gerd Biegel, Propst Armin Kraft, BZ-Redakteurin Luitgard Heissenberg, Kulturdezernentin Anja Hesse, Landesbischof Friedrich Weber, Unternehmer Adalbert Wandt, seine Tollität Prinz Michael III. Zugmarschall Hans-Peter Richter, Ratsmitglied Hennig Brandes, Kriminaldirektorin Cordula Müller, Wolters-Chef Peter Lehna, Kaufmann Otto Görge und Gilbrecht Altwein, Kapitänleutnant auf der Korvette Braunschweig.
Kommenden Sonntag nun wettet Domprediger Joachim Hempel gegen nB-Redaktionsleiterin Ingeborg Obi-Preuß, dass die Oker zugefroren ist.
Im vergangenen Jahr waren rund 600 Gäste dabei, für dieses Jahr hoffen wir auf mindestens genauso viele: am kommenden Sonntag (3. Februar), um 12 Uhr, am Okerarm am Scherbelberg, Zugang Heinrichshafen, auf dem Gelände des Marineheims an der Eisenbütteler Straße. Wir freuen uns auf Sie.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.