Anzeige

Unwillige Rentner

2000 demonstrierten

Von Birgit Leute

Braunschweig. „Kein weiterer Rentenbetrug“, 1,1 Prozent sind eine Beleidigung“ – am vergangenen Montag zeigten die Rentner wieder Flagge und marschierten nach der Fünf-Minuten-Andacht im Dom mit Schildern und Plakaten bewaffnet durch die Braunschweiger City.

Aufgerufen zu der Demonstration hatte die Initiative „Rentner machen mobil“. Gründer Walter Bromberger sieht darin einen weiteren Fortschritt: „Nach unserer Gründung im April hatten wir lediglich zu einer Ansammlung auf dem Domplatz eingeladen, jetzt veranstalten wir eine ordnungsgemäß angemeldete Demonstration.“ Rund 2000 Rentner reihten sich in den Zug ein und erhielten nicht nur von älteren, sondern auch von vielen jüngeren Passanten Applaus. Für Walter Bromberger ist es eine weitere Bestätigung dafür, „dass der Spruch ‚Die Alten beuten die Jungen aus‘, nur die Meinungsmache einiger Medien ist“. Anlässlich der nächsten Montags-Kundgebung am 16. Juni plant er, Schüler einzuladen, die ebenfalls ihre Meinung auf dem Burgplatz äußern sollen. Darüber hinaus hat die Initiative einen Antrag auf Parteigründung gestellt. Ein ausführliches Interview mit Walter Bromberger erscheint in der nB am Mittwoch, 28. Mai.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.