Anzeige

Messe trifft den richtigen Nerv

„Mein Haus“: Besucherrekord in der VW-Halle.

Von Ingeborg Obi-Preuß, 14.04.2013.

Braunschweig. Alle Profis unter einem Dach: Die Messe „Mein Haus“ bietet auch heute noch in der VW-Halle Gelegenheit, sich zu den Themen Bauen und Energie umfassend und richtig gut beraten zu lassen.

„Ich bin hocherfreut, dass wir mit dem Thema ‘Altersgerechtes Wohnen‘“ offensichtlich den richtigen Nerv getroffen haben“, sagt Dr. Bettina Rothärmel, Marketingchefin im BZV-Medienhaus. „Der Freitag, der ganz im Zeichen dieses Schwerpunktthema stand, war der besucherstärkste Freitag in unserer vierjährigen Messezeit“, fügte Rothärmel an. Auch heute stehen von 11 Uhr bis 17 Uhr allein 13 Fachvorträge auf dem Programm: Baufinanzierung, Verbraucherschutz, Heizkosten oder Immobilienverkauf sind nur einige der Themen.
In der Halle lockt ein Messerundgang zu den Ständen von mehr als 90 Ausstellern. Wer sich zwischendurch ausruhen möchte, findet im Gastronomiebereich Gelegenheit oder gleich daneben im Messekino. Hier gibt es laufend Filme rund um neue Energien und Nachhaltigkeit. Für Kinderbetreuung ist gesorgt. Im Kinderland Knax wird gebastelt, gemalt und gespielt.
Die Messe „Mein Haus“ gehört inzwischen fest zu Braunschweig, bis gestern Abend waren bereits mehr als 2000 Besucher in der VW-Halle.

Wie altersgerechtes Wohnen aussehen kann, zeigt ein kleines Beispielhaus. „Dieses Handy verschickt bei einem Sturz automatisch eine Nachricht“, erklärt Delia Balzer, die am Stand des Braunschweiger Informatik- und Technologie-Zentrums informiert. Auch eine Sturzmatte führt sie vor, die ebenfalls Signale verschickt und auch gleich noch beim Betreten das Licht anschaltet.
Am Stand von „fabmaker“ geht es um das „schnelle und kostengünstige Erstellen eines maßstabsgerechten und detailgetreuen Architekturmodells“, erklärte Chris Töppe. Mit seinem Partner Dean Ciric ist er gerade im Technologiepark eingezogen. Die beiden entwickeln Drucker, die dreidimensional Modelle aus Plastik drucken. Vor den Augen der Besucher entstehen die Formen; Beispiele sind in Vitrinen zu bestaunen: ein Dom, der Eiffelturm, ein Gebiss. „Für Prothesen beispielsweise, aber auch für Architekten eine fantastische Lösung“, beschreibt Töppe den Einsatz.
Junge Architekten sind mit ihren speziellen „Haus-Ideen“ vertreten, die Makler der Immobilienbörse Braunschweig bieten ihr Wissen an und vieles mehr.
„Im nächsten Jahr feiern wir fünfjähriges Jubiläum“, sagt BZV-Marketingchefin Dr. Bettina Rothärmel, „auf jeden Fall werden wir das altersgerechte Wohnen als Schwerpunktthema beibehalten“, sagt sie, „das interessiert viele Menschen.“
Heute öffnet die Messe in der VW-Halle von 10 bis 18 Uhr.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.