Anzeige

Lichterglanz rund um den Dom

Immer wieder schön: Der Weihnachtsmarkt rund um Dom und Burg. Foto: Stadtmarketing
 
Ein beliebter Treffpunkt für Gruppen und Familien: Die Flöße im Burggraben, die frühzeitig reserviert werden sollten.

Mittwoch eröffnet um 18 Uhr der Braunschweiger Weihnachtsmarkt – 13 neue Stände.

Von Birgit Leute, 26.11.2014.

Braunschweig. Handspielpuppen, Holzkunst aus dem Erzgebirge und Kaloriereiches für die Hüften – auch für Veganer: Heute eröffnet der Braunschweiger Weihnachtsmarkt und hat mit 13 neuen Ständen auch neue Attraktionen im Gepäck. Erstmals wird Oberbürgermeister Ulrich Markurth um 18 Uhr die Lichter entzünden.

Nicht nur bei den Besuchern auch bei den Standbetreibern ist der Weihnachtsmarkt begehrt:
300 Bewerbungen gingen beim Stadtmarketing ein. 13 neue Anbieter sind nun auf dem Weihnachtsmarkt vertreten. Dazu wurden elf bekannte Stände im Vergleich zum Vorjahr aus- oder umgebaut. Insgesamt stehen bis zum 29. Dezember 149 Marktstände rund um Dom und Burg und auf dem Platz der Deutschen Einheit.
Für die Organisatoren ist der Weihnachtsmarkt jedes Jahr ein Spagat: „Wir versuchen immer mal wieder, das Gesicht des Weihnachtsmarktes zu verändern, ohne eingeschworene Traditionalisten vor den Kopf zu stoßen“, sagt Gerald Leppa, Geschäftsführer der Stadtmarketing GmbH.
Ab heute kann sich jeder selbst ein Bild machen: Ab 17.45 Uhr stimmt das „Blechbläserensemble am Braunschweiger Dom“ unter der Leitung von Kantor Witold Dulski mit weihnachtlichen Tönen die Eröffnungsgäste ein. Zum ersten Mal in seiner Amtszeit drückt dann Oberbürgermeister Ulrich Markurth nach einer kurzen Ansprache auf den berühmten roten Knopf und bringt ab 18 Uhr so die Lichter auf dem Markt und den umliegenden historischen Gebäuden zum Leuchten. Gleichzeitig beginnen die Glocken des Doms St. Blasii zu läuten.
Die Besucher erwarten nicht nur neue Stände. Auch die Broschüre und der Standplan im Internet wurden überarbeitet.
„Bereits seit einigen Jahren bauen wir außerdem die Illumination aus. Im vergangenen Jahr wurde die alte Beleuchtung durch LED-Lampen ersetzt. In diesem Jahr erweitern wir die Lichtelemente auf den Bäumen vor dem Rathaus und an der Ecke vor dem Polizeikommissariat“, so Leppa.
Zu den traditionellen und seit vielen Jahren bewährten Attraktionen gehören unter anderem die Kinder-Weihnachtswerkstatt im Burggraben sowie die kostenlosen Kinderaktivitäten im Braunschweigischen Landesmuseum und unter der Heinrichslinde auf dem Domplatz. Außerdem wird wieder die Fotobox für kostenlose Weihnachtsgrüße per E-Mail angeboten.
Gerüchten, dass es mit dem Wegfall der Magni-Tiefgarage mit den Parkplätzen in diesem Jahr besonders eng werden könnte, tritt Gerold Leppa gleich entgegen: „Die Parkplätze in der Magni-Tiefgarage machen nur fünf Prozent des Gesamtumfangs aus. Wir rechnen keineswegs mit einer dramatischen Situation“, beruhigt der Stadtmarketing-Chef.
Außer den Parkhäusern steht unter anderem der Parkplatz der Braunschweigischen Landessparkasse am Holzhof zur Verfügung sowie der Park & Ride Parkplatz am Messegelände. Für Besucher des Magniviertels wurden außerdem 50 weitere Parkplätze auf dem Schulhof der Realschule Georg-Eckert-Straße geschaffen. Sie stehen an den Adventssonnabenden sowie am 27. Dezember von 8.30 bis 21.30 Uhr zur Verfügung.
Die Parkgebühren am 29. November sowie am 6., 13., 20. und 27. Dezember entsprechen denen des Magni-Parkhauses: Für die erste Stunde zahlen Parker einen Euro, für jede weitere angefangene halbe Stunde 50 Cent. Ab 18 Uhr werden pro angefangene Stunde 50 Cent fällig. Der Tagessatz liegt bei acht Euro.
Und noch eine gute Nachricht: Auch die zahlreichen Baustellen – insbesondere das Nadelöhr an der Hamburger Straße – sollen, so verspricht Leppa, bis Ende November der Vergangenheit angehören.

SERVICE

Der Weihnachtsmarkt ist vom 26. November bis 29. Dezember montags bis sonnabends 10 bis 21 Uhr und sonn- und feiertags 11 bis 21 Uhr geöffnet. Am 24. und 25. Dezember herrscht Marktruhe.
In der Tourist-Info gibt es Weihnachtsmarkt-Gutscheine im Wert von zwei Euro, die an allen Ständen eingelöst werden können.
Unter dem Motto „Braunschweig zeigt Herz“ findet am 29. November eine Spendenaktion zugunsten der Verkehrswacht statt.
Fast täglich gibt es ein musikalisches Programm. Zwischen dem 13. und 21. Dezember findet auch wieder die Weihnachtskulturwoche im Dom statt.
Alle Infos: www.braunschweig.de/weihnachtsmarkt.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.