Anzeige

Killerspieler? Keyboard-Sportler!

„The Summit: Arena“ verwandelt die Volkswagenhalle derzeit in ein Paradies für PC-Gamer.

Von Christoph Matthies, 01.07.2012.

Braunschweig. Noch bis heute Nachmittag dreht sich der Stromzähler der VW-Halle auf Hochtouren. Rund 300 zumeist junge Gamer frönen am Europaplatz ihrer Leidenschaft: Computerspielen.

Das Licht ist aus, doch Hunderte von Monitoren und zwei Leinwände sorgen für eine schummrige Beleuchtung des Innenraums der VW-Halle. Konzentriertes Gemurmel verschmilzt zu einer angenehmen Geräuschkulisse, wer genau hinhört, kann Tastaturen und Maustasten klappern hören. Die Atmosphäre bei „The Summit: Arena“, der ersten LAN-Party in Braunschweigs weitläufiger Mehrzweckhalle, lässt Tekkie-Herzen höherschlagen.
Fabian, Typ Informatikstudent, um die 20 und aus der Nähe von Bremen, ist ein Neuling auf Gamer-Treffen dieser Größe. „Wenn man zum ersten Mal auf so einer Netzwerkparty ist, das ist schon beeindruckend“, sagt der begeisterte „Call of Duty“-Spieler, der sich am Freitagabend die Zeit bis zum Turnierbeginn mit dem Rollenspiel-Hit „Skyrim“ vertreibt. Ob und wann er bis zum Ende des Events am Sonntag schlafen wolle, weiß er noch nicht.
In Turnieren, aber auch einfach nur zum Spaß treten die Teilnehmer der LAN-Party gegeneinander an. Gemessen wird sich beispielsweise in dem Action-Rollenspiel „League of Legends“, der Fußball-Simulation „Fifa 2012“ oder den Ego-Shootern „Counterstrike“ und „Battlefield 3“. Halt mal, Ego-Shooter? Sind das nicht diese Killerspiele?
Wer tatsächlich der Meinung ist, dass diese Spielegattung aggressiv mache, gar unschuldige Schuljungen in erbarmungslose Amokläufer verwandle, kann sich hier eines Besseren belehren lassen. Die Stimmung ist völlig entspannt, Aggressionen sucht man hier vergebens. Gaming ist ein Sport, weltweit finden mittlerweile hochdotierte Turniere statt.
Gegen sechs Uhr am Sonnabendmorgen sitzt Fabian nicht mehr am PC, er hat sich wohl doch hingelegt. Während noch rund 60 Wackere ihre Rechner bearbeiten, haben sich viele erst mal zum Schlafen zurückgezogen, zwei Freaks schlummern mit den Köpfen auf ihren Tastaturen. Zum Glück ist ja das Licht aus.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.