Anzeige

Im Zeichen der Elektromobilität

So einfach geht das: nB-Redaktionsleiterin radelt für den Strom. Ein Fotoapparat macht davon Bilder - elektrisch. (Foto: Ammerpohl)
Braunschweig: Schlossplatz |

Einfach elektrisch - Die "Sieben-Städte-Tour" zeigt seit gestern auf dem Schlossvorplatz, was E-Autos heute schon können

Von Ingeborg Obi-Preuß, 18. Juli 2015
Morgen um 12 Uhr wird Oberbürgermeister Ulrich Markurth eine neue Schnelladesäule Am Schlossgarten eröffnen. Heute schon waren die Besucher offensichtlich fasziniert von den technischen Möglichkeiten der E-Autos.
Frank Goldacker, Leiter IT bei Sileo, beispielsweise erklärte den Gästen den Bus der Zukunft. "Gut 200 Kilometer kann dieses Modell am Stück fahren", sagt er und zeigt stolz auf den schicken Bus. Noch kostet so ein Modell ungefähr das doppelte von einem Benziner, "der hier beginnt bei ungefähr 400 000 Euro", erklärte Goldacker, aber - "nach sechs bis acht Jahren hat sich das amortisiert." Da ein Bus im Schnitt für 10 bis 12 Jahre eingesetzt wird, rechnet sich das Strommodell.
"Es gibt Beratungsfirmen die ausrechnen, ob und wann sich zum Beispiel das Umstellen einer Firmenflotte auf E-Autos lohnt", erklärt Promoterin Christiane Marks. Sie steht beim Renault Twizy, ein echter Hingucker, der am morgigen Sonntag als Hauptpreis der T

our verlost wird. "Der Twizy ist als Quad zugelassen", erklärt Marks, "mit dem dürfen sie auch quer parken."
Heute noch bis 18 Uhr lädt die Tour ein, mit dieser Aktion will sich das Niedersächsische Wirtschaftsministerium für die Elektromobilität stark machen.
Landesweite Partner der Tour sind die Weltmarken Volkswagen, Renault, Citroen, Kia und Nissan mit ihren Elektro-Fahrzeugen oder Plug-In-Hybriden. Ebenfalls als Partner mit an Bord ist der kleine Hersteller H2O aus Varel. In Braunschweig wird sich außerdem Audi präsentieren - ebenso wie der amerikanische Hersteller Tesla, der weltweit als einer der Pioniere der E-Mobilität gilt. Beratung und Probefahrten mit eigenen Autos bietet als Tourpartner auch der ADAC Niedersachsen / Sachsen-Anhalt. Insgesamt stehen etwa 30 E-Fahrzeuge oder Plugin-Hybride für kostenlose Probefahrten bereit.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.