Anzeige

Ideen-Expo: Forschen, testen, ausprobieren

Botschafterin Isabel Rother mit Roboter Nao auf der diesjährigen Ideen-Expo. Foto: Ideen-Expo

Format macht bis Sonntag Lust auf Naturwissenschaft und Technik.

Von Falk-Martin Drescher, 28.08.2013

Hannover. Noch bis Sonntag
(1. September) lädt die Ideen-Expo auf das Messegelände Hannover. Das Format, das mittlerweile zum vierten Mal stattfindet und an der Besucherzahl gemessen die Größenordnung der Cebit erreicht hat, möchte den Forscherdrang bei jungen Menschen wecken – auch als Signal gegen den zunehmenden Mangel an qualifiziertem Fachpersonal.

Dazu wurde ein umfangreiches Programm mit Beteiligung diverser Unternehmen, Verbänden und Hochschulen aus der Region Braunschweig aufgefahren. Antje Tiede, Pressesprecherin der Ideen-Expo GmbH, beantwortete uns dazu einige Fragen.


? Was ist der Hintergrund der Ideen-Expo?

! Der Hintergrund der Ideen-Expo ist der Fachkräftemangel im naturwissenschaftlich-technischen Bereich. Dem wollen wir entgegensteuern, indem wir Lust auf Naturwissenschaften und Technik wecken. Der Weg dorthin führt über die Verbindung von fundierter Wissensvermittlung mit einem hohen Spaßfaktor.

? Welchen thematischen Schwerpunkt hat die diesjährige Ausgabe?

! Entlang der sechs Themenpfade wird eine enorme Bandbreite angeboten. Mehr als 550 Exponate von rund 200 Ausstellern, gilt es zu entdecken. Einen besonderen Schwerpunkt setzen wir dieses Jahr zusätzlich auf das Thema Elektromobilität. Zudem erhält das Thema Berufsorientierung mit dem „Club Zukunft“ einen besonderen Stellenwert. Dabei stehen Informationen zu akademischen Bildungswegen und zu Ausbildungsberufen gleichermaßen auf dem Programm.

? Was macht die Ideen-Expo für junge Menschen so spannend?

! Unsere Besucher können in Workshops und mit den Exponaten selber ausprobieren, untersuchen und experimentieren. Das macht einfach Spaß, und man kann sich das Erlernte auch viel leichter merken. Ihre Ansprechpartner sind häufig Auszubildende oder Trainees der Aussteller, sodass keine Hemmschwellen bestehen. Das ist sicherlich auch ein Schlüssel zum Erfolg.

? Sie haben ein beeindruckendes Liveprogramm aufgefahren ...

! Unser vielseitiges Liveprogramm mit spannenden Wissenschaftsshows, interessanten Experimentalvorträgen, dem Bewegungsparcours von United Kids Foundations und natürlich dem Abendprogramm mit Konzerten macht die Ideen-Expo zu einem einmaligen Event. Ein Radiosender präsentiert mit Stefanie Heinzmann, Söhne Mannheims, Deichkind und Taio Cruz Konzerte der Extraklasse.

? Was würden Sie sich von den jungen Menschen wünschen?

! Bei unseren Ausstellern und Besuchern habe ich ganz viele sehr engagierte junge Menschen kennengelernt. Schön wäre es, wenn bei mehr jungen Menschen das Interesse für Ausbildungs-, Forschungs- und Arbeitsmöglichkeiten in technischen und naturwissenschaftlichen Berufsfeldern größer wäre. Das gilt insbesondere für Mädchen. Aber daran arbeiten wir ja.

Weitere Infos zur Ideen-Expo 2013 gibt es im Internet unter der Adresse www.ideenexpo.de .
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.